Schiedsrichter

Oberschiedsrichter

Für jeden Verein ist es von extremer Bedeutung, ausgebildete Oberschiedsrichter in seinen Reihen zu haben. Zum Einen sollen Mannschaftsspiele von diesen überwacht werden, zum Anderen ist die Ausbildung auch Voraussetzung dafür, Turniere organisieren zu dürfen. Abhängig von der Qualifikationsstufe dürfen auch höherklassige Turniere geleitet werden.

Im DTB gibt es drei Lizenzstufen: C-, B- und A-Oberschiedsrichter.

  • C-OSR: Ausbildung/Lizensierung durch den Bezirk, Einsatz bei Medenspielen bis Bayernliga
  • B-OSR: Ausbildung/Lizensierung durch den BTV, Einsatz bei Medenspielen bis Regionalliga sowie bei DTB-Ranglistenturnieren (ggf. beschränkt auf bestimmte Turnierkategorien)
  • A-OSR: Ausbildung/Lizensierung durch den DTB, Einsatz bei Medenspielen bis Bundesliga, Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Verbände („Große Spiele“), Deutschen Vereinsmeisterschaften, nationalen Turnieren aller Kategorien

Zusätzlich hat der BTV für seinen Bereich zwei weitere Qualifikationen eingeführt, um bei der Vielzahl der Turniere die Qualität zu sichern und Organisation und Durchführung auf ein einheitliches Niveau zu bringen. Diese Qualifikationen sind:

  • LK-Turnierzertifikat (auch „LK-Führerschein“ genannt): Dieses berechtigt den Inhaber, LK-Turniere im BTV zu veranstalten. Das LK-Turnierzertifikat kann jeder Interessierte erwerben, eine C-OSR-Lizenz wird hierfür nicht vorausgesetzt. Andererseits reicht eine C-OSR-Lizenz nicht aus, um LK-Turniere zu veranstalten.
  • Zusatzqualifikation „+T“ für C-Oberschiedsrichter: Diese berechtigt den C-OSR, Turniere mit DTB-Ranglistenstatus (und auch LK-Turniere) im BTV zu leiten.

Hier findet sich eine Übersicht über die aktuellen Oberschiedsrichter und Lizenzinhaber des TC Eichenau. Bei Fragen oder Interesse an der Ausbildung kann man sich an unsere Schiedsrichter-Obfrau Steffi Stoever wenden.

A-OSR

  • Andreas Lauer

C-OSR + T

  • Benjamin Classen
  • Daniel Classen
  • Thomas Dobler
  • Oliver Hennig
  • Hendrik Kalarus
  • Simone Laakmann
  • Johanna Prestl
  • Heike Schüßler

C-OSR

  • Shayan Aust
  • Evi Bauer
  • Annette Born
  • Anna Caspari
  • Bernd Elster
  • Michael Heintz
  • Stephan Kleinschnitz
  • Michael Kloos
  • Monika Kloos
  • Martina Lewinsky
  • Carola Maiblüh
  • Roger Plieske
  • Heike Probst
  • Arno Scheurer
  • Isabel Schüßler
  • Stefanie Stoever
  • Verena Uhl

LK-Führerschein

  • Mira Horn
  • Michael Kloos
  • Monika Kloos
  • Andreas Lauer
  • Martina Lewinsky
  • Johanna Prestl
  • Heike Probst
  • Heike Schüßler

Stuhlschiedsrichter

Stuhlschiedsrichter sind in hohen Ligen der Mannschaftswettbewerbe sowie bei großen Turnieren im Einsatz. Sie leiten komplette Partien und treffen Entscheidungen, ob Schläge im Aus oder im Feld waren und notieren den Spielstand. Bereits mit 14 Jahren kann man als D-Schiedsrichter Partien in den Regionalligen leiten, die weiteren Stufen sind der C-, B- und A-Schiedsrichter. Weitere Stufen sind dann im internationalen Niveau erreichbar (ITF-Badges).

Seit 2018 hat auch der TCE seinen ersten offiziellen Stuhlschiedsrichter. Wir sind besonders stolz darauf, dass mit Fabian Sielaff einer unserer besten jugendlichen Spieler auch die Prüfung zum D-Schiedsrichter bestanden hat. Im nächsten Monat kommt eventuell sogar noch ein zweiter junger Schiedsrichter dazu!

D-SR

  • Julian Roehr
  • Fabian Sielaff