Wechselhafte Ergebnisse für die Jugend – U9 bis U12

Am vergangenen Wochenende wurde von Seiten der TCE-Jugend noch einmal mehr gespielt als normal. Gleich drei Mannschaften mussten noch ein Nachholspiel bestreiten und waren somit doppelt im Einsatz. Insgesamt gab es mehrere Siege, aber auch einige Niederlagen zu verzeichnen.

Kleinfeld I vs TC Gernlinden 14:6

von Axel Niemeyer

Gelungener U9-Tennisstart in den Juni bei strahlendem Wetter

In glänzender Stimmung und bei unerwartet strahlendem Wetter spielten am Donnerstag 09.06.2016 die Mädchen und Jungs der U9 I im Auswärtsspiel gegen den TC Gernlinden. Spielfreude stand im Vordergrund des Nachmittags. Das Turnier wurde mit viel Charme und Wertschätzung von der hervorragenden Oberschiedsrichterin des TC Gernlinden geleitet. Galante Tennisetiquette und sehr lange Ballwechsel zeichneten die Spiele der Mädchen aus, absoluter Siegeswillen die Spiele der Jungs.

Zu so viel Spielfreude kam noch ein Spitzenergebnis: Die Motorik ging an Eichenau, die Einzel pari an beide Vereine und die Doppel wiederum an Eichenau. Vielen Dank an den TC Gernlinden für einen tollen Start in den Juni und die anwesenden Spielereltern für die Unterstützung vor Ort.

Midcourt I vs ESV München Sportpark 9:11

von Martin Faber

Die Midcourt 1 Mannschaft ging bei überraschend schönem Wetter mit viel Elan in den Nachmittag und konnte dank guter Leistungen mit einem zwei Punkte Vorsprung ins Tennis gehen. Hervorzuheben ist Lorena Wäsch, die im Alleingang beim Seilspringen mehr als jeder andere sprang und uns damit letztendlich den Punkt einbrachte; und dass unsere Jungs, Carlo, Phillip, Bene und Noah, ein derartig schönes Kombinationsspiel beim Hockey zeigten, dass wir nur hoffen können, dass da keine Talentscouts am Zaun standen, sonst sind die nämlich nicht mehr lange Tennisspieler.

Leider konnten sie die guten Ergebnisse im Tennis nicht ganz bestätigen. Und da half es auch nicht, dass alle Jungs ihren ganzen Mut und Kampfgeist in die Waagschale legten. Wenn Bene und Carlo über den Platz rennen und bis zum Schluss alles versuchen, ist man beim Zusehen extrem beeindruckt vom Willen der Beiden. Trotzdem reichte es nicht aus. Nur Mannschaftsführer Noah konnte seine beiden Spiele gewinnen. Sehr schön anzusehen war vor allem das Doppel von Noah und Lorena, die beide immer wieder ein paar ihrer sehr feinen Schläge auspackten und damit ihre technisch hervorragend aufspielenden Gegnerinnen mit einer 6:2 Niederlage nach Hause schickten.

An manchen Tagen reicht leider der große kämpferische Einsatz, den alle Jungs brachten nicht aus, um einen Gegner zu besiegen. Und deshalb geht diese 9:11 völlig in Ordnung. Wir hoffen nur, dass sie sich nächste Woche mal mit einem Sieg für ihren tollen Kampfgeist belohnen können.

Bambini I vs ESV München Sportpark 9:5

von Henry Wäsch

Die Bambini I-Mannschaft war innerhalb einer Woche zweimal beim ESV München Sportpark zu Gast. Am vorigen Freitag konnten aufgrund aufziehenden Gewitters nur zwei Einzel beendet werden. Noah gewann damals souverän mit 6:4 und 6:2 und Juli verlor leider knapp gegen seinen Laimer Klassenkameraden Luca mit 5:7 und 4:6. Also galt es heute für Morten und Dennis ihre Matches zu Ende zu spielen. Wie sollte es anders sein – nach dem Einspielen begann es zu regnen. Also wieder Pause. Aber Morten (6:2, 6:4) und Dennis (6:0, 6:2) lösten ihre Aufgaben souverän. So führten wir nach den Einzeln mit 6:2 und brauchten noch einen Doppelsieg.

Nach mehrmaligen Versuchen, diese Doppel zu beginnen (auch heute regnet es wieder mehrmals) fanden unsere Jungs dann gut ins Spiel. Morten und Noah begannen stark und holten sich den ersten Satz mit 6:2. Dennis und Juli lagen schon weit zurück und kämpften sich immer besser heran. Zu den satzentscheidenden Phasen waren ihre Gegner aber wieder stärker und holten sich beide Sätze mit 6:4. So mussten die Youngsters nun versuchen, die Kohlen aus dem Feuer zu holen. Doch leider stellten sich die 2 Jahre älteren Gegner besser auf unsere „Kleinen“ ein und holten sich Satz 2 mit 6:4. Im Match-Tiebreak waren unsere Jungs durch einige Unkonzentriertheiten schnell mit 1:5, 4:7 und 6:8 hinten. Dann besannen sie sich doch ihrer technischen Fähigkeiten und holten die fehlenden 4 Punkte dann in Folge! Da war der Jubel dann groß, denn somit hatten wir auswärts mit 9:5 gewonnen.

Nur eine kleine Freude trübte das Siegesgefühl – als unsere Spieler erfuhren, dass es beim Nachholspiel nicht noch einmal die leckere Pizza wie in der vorigen Woche gab.

Bambini I vs TCE Gröbenzell 7:7

von Martin Faber

Bei schönstem Wetter trafen sich Dennis, Julius, Lenz und Noah unterstützt durch Mannschaftsführer Morten, der zwar Spielfrei hatte, aber die ganze Zeit auf der Anlage war. Bei den Einzeln teilte man sich die Punkte gerecht. Noah und Lenz mussten den Sieg leider zwei starken Gegnern abgeben. Dennis trieb seinen Gegner mit seiner Ruhe in den Wahnsinn. Schläger flogen, Nerven lagen blank. Noch größere Spannung gab es bei Julius, der den ersten Satz gewann, den zweiten abgab und so musste es der Matchtiebreak entscheiden; und auch da machte es Julius spannend, gewann aber doch mit 10 zu 8.

Im darauf folgenden Doppel hatten Julius und Lenz nicht das Glück der Tüchtigen und mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Dennis und Noah mussten also durch einen Sieg im letzten noch laufenden Doppel das Unentschieden sichern. Als gute Gastgeber gaben sie jeweils in beiden Sätzen die ersten beiden Spiele ab. Sie konnten aber durch eine großartige Teamleistung sofort wieder zum Gegner aufschließen. Der hatte nämlich große Probleme damit, zu verstehen, warum sich zwei Jungs abklatschen, auch wenn sie Fehler machen. Genau darin lag aber der Grund für den späteren Erfolg der Beiden. Während auf der anderen Seite die Schläger flogen, analysierten Dennis und Noah kühl die Schwächen des Gegners und spielten ihn gnadenlos aus. 6:3 und 6:3 war dann auch das völlig verdiente Endergebnis.

Bambini I 2 Spieltag

Schönster Moment des Tages: als der letzte Gegner gegangen war und kein Stück Pizza mehr übrig war, versammelten sich alle Spieler, zu fünft, an der Tenniswand, um noch mal ein paar Bälle miteinander zu spielen. Da wächst ein gutes Team zusammen…

Team: Lorenz Himmelsbach; Dennis Kreikenbohm; Julius Bestehorn; Noah Szantho von Radnoth, Morten Wäsch

Bambini III vs SV Esting 5:9

von Henry Wäsch

Beim besten Sonnenschein und somit super Tennis-Wetter reisten die Bambinis heute nach Esting. Zum Glück hatten wir auch gleich 4 Felder zur Verfügung und alle konnten gleichzeitig spielen. Unsere Nr. 1 Luisa startete furios und fegte den Gegner gleich mit 6:0 vom Platz. Als dieser merkte, dass die Welt nicht nur aus Doppelfehlern besteht, konnte er das Spiel ausgeglichen gestalten. Den Match-Tiebreak holte sich dann wieder Luisa mit 10:7.

Auf Platz 2 ging es da weitaus spannender zur Sache. Carlo kämpfte bravurös gegen einen 3 Jahre älteren Gegner und unterlag nur knapp mit 5:7, 5:7. Auch unsere Mädels im Team, Lorena und Alina, konnte ihre Spiele lange ausgeglichen gestalten, eh dann jeweils zum Satzende die Luft ausging und die Damen mit Blasen an Händen und Füssen zu kämpfen hatten. Doch sie konnten schon mithalten mit den größeren und älteren Jungs. So gingen wir mit 2:6 Punkten in die Doppel,

Hier halfen uns nun die frischen Kräfte Christopher und Ray-Aven weiter. Es spielten dann die Trainingspartner Carlo und Ray-Aven sowie Christopher und Lorena miteinander. Während die ersten Beiden super kämpften und das Match lange offen gestalten konnten, aber dennoch knapp verloren, gewann das gemischte 1-er Doppel sogar im Match-Tiebreak gegen die Gegner aus Esting. So wurde der Spieltag zwar mit 5:9 verloren, aber beim gemeinsamen Pasta-Essen überwog dann doch bei allen wieder die gemeinsame Freude an einem wunderschönen Tennistag.

Bambini III vs SV Geiselbullach 2:12

von Claudia Zock

Beim ersten Spiel der Saison kämpften unsere Kids gegen den TSV Geiselbullach. Leider konnten nur die Einzelmatches wegen starken Regens und Gewitter beendet werden und wir verloren 3 von 4 Spielen. Ray-Aven gewann sein Spiel 4:6, 6:4 und 10:4 in einem 2-stündigen Kampf gegen eine starke Gegnerin.

Hier die Ergebnisse im Detail:

  • Zock, Christopher – Schwab, Anastasia: 0:6, 3:6
  • Wittmann, Luisa – Hönisch, Lauria: 0:6, 6:3, 7:10
  • Mühe, Maximillian – Holler, Isabell: 1:6, 2:6
  • Wolzenburg, Ray-Aven – Deussing, Josephine: 4:6,6:4,10:4

Bei dem Nachholtermin unserer Bambini III am frühen Samstag kämpften unsere vier Mädels im Doppel gegen den TSV Geiselbullach. Leider unterlagen Lena und Giulia 2:6 und 1:6 und Salome und Alina nach 4:6, 4:6. Beide Teams gaben nicht auf und versuchten, mit sämtlichen spielerischen Tricks ihre Gegner zu bezwingen. So konnten sie trotz der Niederlage stolz den Platz verlassen.

Ergebnisübersicht

Kleinfeld I TC Gernlinden 14:6

Kleinfeld I – TC Puchheim 4:16

Kleinfeld II – MTTC Iphitos München 4:16

Midcourt I – ESV München Sportpark 9:11

Midcourt II – 1. SC Gröbenzell 20:0

Bambini I TCE Gröbenzell 7:7

Bambini II TC Olching II 14:0

Bambini III – SV Esting 5:9

Bambini III – TSV Geiselbullach II 2:12

Knaben 14 TC Puchheim 7:7

Knaben 16 spielfrei

Mädchen 16 TF Fürstenfeldbruck 2:12

Junioren I – TCE Gröbenzell 12:2

Junioren II – TS Jahn München II 9:5

Junioren II – SV Lohhof 4:10

Juniorinnen TCE Gröbenzell II 12:2