LK1 und weitere Spitzenpositionen für die TCE-Spieler

Neues Jahr bedeutet seit 2017 für die Turnierspieler auch stets eine neue deutsche Tennisrangliste. Im vergangenen Jahr wurde die neue vierteljährliche Rangliste eingeführt, sodass nun auch zum 31.12. jeden Jahres eine neue Rangliste erscheint. Und für den TC Eichenau hat es sich besonders in zwei Fällen gelohnt: Zum Einen hat Thomas Hechtl sich noch einmal um 8 Plätze im Vergleich zum September gesteigert und befindet sich in der Rangliste der Herren 50 nun auf Platz 93. Herzlichen Glückwunsch, Thomas! Eine weitere Steigerung bei guten Ergebnissen in den nächsten Wochen, vielleicht ja auch bei den Eichenau Indoors, die ab 2017 sehr viel mehr Ranglistenpunkte geben als früher, ist absolut drin.

Zum Anderen hat Luis Kleinschnitz nun endlich die ersehnte Leistungsklasse 1 erreicht. Er steht in der aktuellen Rangliste auf Platz 622 der Herrenrangliste Deutschlands. Und auch bei den U16-Junioren hat er sich deutlich gesteigert. In seinem Jahrgang ist er die Nummer 23, inklusive des jüngeren Jahrgangs die Nummer 29 Deutschlands. Beides sind Bestwerte und reichen wohl auch für eine Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft aus, sofern er seine Position in der Märzrangliste zumindest halten kann.

Und auch einige weitere Jugendspieler haben es in die Ranglisten geschafft, insbesondere im Jugendbereich. Hier gibt es eine Übersicht:

Senioren (keine weiteren Spieler)

  • Peter Brandersky (H35): 1184 Punkte, benötigt ca. 1600
  • Thomas Dobler (H40): 1100 Punkte, benötigt ca. 1400
  • Dennis Jüttner (H40): 1084 Punkte
  • Ulf Henke (H40): 1005 Punkte
  • Ruth Katikaridis (D50): 888 Punkte, benötigt ca. 1300
  • Monika Kloos (D65) 874 Punkte, benötigt ca. 1150
  • Yvonne Kaiser-Steinbrecher (D45): 870 Punkte, benötigt ca. 1300

Aktive (keine weiteren Spieler)

  • Benjamin Classen (H00): 291 Punkte, benötigt ca. 550
  • Hendrik Kalarus (H00): 248 Punkte

Jugend (je Nummer in Bayern und Deutschland)

  • Max Reischl (U16): 53 Bayern, 374 Deutschland
  • Leonard Wittmann (U16): 73 Bayern, 514 Deutschland
  • David Kulbartsch (U16): 85 Bayern, 593 Deutschland
  • Fabian Sielaff (U14): 13 Bayern, 43 Deutschland
  • Andreas Maiblüh (U14): 56 Bayern, 311 Deutschland
  • Nico Wipiejewski (U12): 24 Bayern, 107 Deutschland

Derzeit läuft auch die Oberbayerische Jugend-Hallenmeisterschaft, inklusive der Kleinfelddisziplinen sind trotz dreier kurzfristiger Absagen mit der Qualifikation 11 Eichenauer im Einsatz gewesen, derzeit sind noch zwei U9-Spieler (Luca Herrmann und Philip Seeliger) sind für das Achtelfinale qualifiziert, Luis Kleinschnitz (U16) und Fabian Sielaff (U14) starten heute auch ihre Turniere im Achtelfinale.