Wieder ein erfolgreiches LK-Jahr für unsere Mitglieder

Seit zwei Wochen ist die LK-Saison 2015/2016 beendet. Wieder war der TC Eichenau sehr erfolgreich und konnte viele Punkte sammeln. Zwar reichte es in diesem Jahr nicht zu einer erneuten Verbesserung wie in den vergangenen drei Jahren, da viele Spieler des TCE aber schon um einige LKs aufgestiegen und konnten daher in diesem Jahr gar nicht mehr so viele Punkte sammeln. Insgesamt erzielten die Top 25 Spielerinnen und Spieler des TCE 21.415 Punkte, was nach dem Jahr 2014/15 der zweitbeste Wert seit der LK-Einführung ist.

Wieder war Luis Kleinschnitz der beste Punktesammler in Eichenau. Seine 85 LK-Matches sind dabei ein absoluter Spitzenwert, bei 62 Siegen ist auch die Quote der gewonnenen Partien besonders stark. Wie er sich damit im vereinsinternen Vergleich schlägt, wird in den folgenden Statistiken aufgezeigt.

Überblick über Zahlen und Daten zur LK

Informationen zu Leistungsklassen

Leistungsklassen sind die Einheit, in der in Deutschland die Spielstärke eines Tennisspielers gemessen wírd. Das System reicht von LK 23 (die Einstufung für Neuanfänger bzw. Spieler, die nicht viele Matches bestreiten) bis zu LK (Leistungsklasse) 1. Diese kann nur von Spielern erreicht werden, die sich in der aktuellen deutschen Rangliste befinden.

Es gibt für jedes gewonnene Match Punkte, die Anzahl hängt von der LK des Gegners ab. Bei gleicher LK erhält man beispielsweise pro Sieg 50 Punkte zugeschrieben. Punkte können bei Mannschaftsspielen und Turnieren erzielt werden. Bei Turnieren wird zwischen LK-Tagesturnieren, die dem Spaß und LK-Erhalt dienen, indem jeder Teilnehmer zwei Matches gegen Spieler mit ähnlicher LK bestreitet, und Ranglistenturnieren, die mit Tableaus und Setzlisten über mehrere Tage einen Sieger ermitteln, unterschieden. Ab einem gewissen Punktelevel kann man dann eine oder mehrere LKs aufsteigen (= die LK wird niedriger), pro Jahr allerdings maximal fünf Leistungsklassen.
Wenn man ein Jahr nicht spielt, wird man zwei Leistungsklassen nach unten gestuft.

Für die Statistiken der besten LKs werden alle Vereinsmitglieder zum 01.10.2016 berücksichtigt, für die Ergebnisse des Vorjahres nur die Mitglieder, die bereits in der vergangenen Saison Mitglieder des TCE waren.

Leistungsklassen im Verein

größte Aufstiege:

1. Isabell Wipiejewski: von 21 auf 16 (-5)
2. Luis Kleinschnitz: von 8 auf 5 (-3) *
3. Yvonne Kaiser-Steinbrecher: von 11 auf 8 (-3)
4. Dennis Kreikenbohm: von 23 auf 20 (-3)
5. 11 Aufstiege um 2 LKs (beste LKs dabei von LK9 auf LK7)

* Aufstieg in LK 1 wahrscheinlich, Rangliste erscheint in einer Woche

Beste LKs Erwachsene m (alle Vereinsmitglieder)

1. Peter Brandersky: LK 5
2. Hendrik Kalarus: LK 6
2. Benjamin Classen: LK 6
4. Andreas Maier: LK 7
4. Daniel Classen: LK 7
4. Dennis Jüttner: LK 7
4. Ulf Henke: LK 7
4. Andreas Olbrich: LK 7
4. Thomas Dobler: LK 7
4. Oliver Wagner: LK 7
4. Thomas Hechtl: LK 7

Beste LKs Erwachsene w

1. Yvonne Kaiser-Steinbrecher: LK 8
2. Ruth Katikaridis: LK 10
3. Anne B.: LK 11
4. Johanna Prestl: LK 13
4. Bianka Hütter: LK 13
4. Monika Kloos: LK 13

Beste LKs Jugend m

1. Luis Kleinschnitz: LK 5 (ggf. LK1 ab 1.11.)
2. Fabian Sielaff: LK13
3. Leonard Wittmann: LK 15
3. Maximilian Reischl: LK 15
5. David Kulbartsch: LK 17

Beste LKs Jugend w

1. Alice Radde: LK 13
2. Verena Uhl: LK 17
3. Katharina Weber: LK 20
3. Isabel Maiblüh: LK 20
5. Chiara Kaiser: LK 22
5. Janina Gründken: LK 22
5. Marie-Sophie Fink: LK 22
5. Isabel Schüßler: LK 22

LK-Matches

Meiste LK-Spiele

1. Luis Kleinschnitz (2001): 85 Spiele
2. Thomas Dobler (1973): 62 Spiele
3. Nico Wipiejewski (2005): 57 Spiele
4. Benjamin Classen (1998): 56 Spiele
5. Thomas Hechtl (1966): 53 Spiele

Beste Siegquoten (mind. 15 Partien)

1. Isabell Wipiejewski: 100% (17:0)
2. Thomas Dobler: 84% (52:10)
3. Jonathan Müller: 80% (20:5)
4. Ulf Henke: 74% (14:5)
5. Luis Kleinschnitz: 73% (62:23)

Meiste Turnierteilnahmen (in Klammern Anteil Tagesturniere)

1. Luis Kleinschnitz: 25 (1/25)
2. Nico Wipiejewski: 23 (4/23)
3. Benjamin Classen: 20 (5/20)
4. Thomas Dobler: 18 (6/18)
5. Thomas Hechtl: 17 (1/17)
5. Andreas Maiblüh: 17 (1/17)
5. Yannik Kalarus: 17 (5/17)
5. Lennard Wäsch: 17 (9/17)

Meiste Turniersiege

1. Thomas Dobler: 4
2. Luis Kleinschnitz: 3
3. Morten Wäsch: 1
3. Thomas Hechtl: 1
3. Benjamin Classen: 1
3. Daniel Classen: 1
3. Dennis Kreikenbohm: 1
3. Andreas Maiblüh: 1
3. Isabel Schüßler: 1
3. Peter Branderský: 1

Punktspiele Sommer 2016

Meiste Partien

1. Benjamin Classen: 24 Spiele
2. Luis Kleinschnitz: 24 Spiele
3. Verena Uhl: 20 Spiele
4. Jonathan Müller: 18 Spiele
5. Hendrik Kalarus: 17 Spiele
5. Ruth Katikaridis: 17 Spiele

Beste Einzelquoten (mindestens fünf Partien)

1. Thomas Dobler: 100% (9:0)
2. Daniel Classen: 100% (7:0)
2. Isabell Wipiejewski: 100% (7:0)
4. Thomas Hechtl: 100% (6:0)
4. Oliver Wagner: 100% (6:0)
6. Lilly Hermannstaller: 100% (5:0)
6. Yannik Kalarus: 100% (5:0)
8. Luis Kleinschnitz: 92% (11:1)
8. Benjamin Classen: 92% (11:1)

Beste Gesamtquoten (inkl. Doppel, min. 10 Partien, exkl. Doppel D55)

1. Daniel Classen: 100% (14:0)
2. Yannik Kalarus: 100% (10:0)
3. Jonathan Müller: 95% (15:1)
4. Thomas Hechtl: 93% (13:1)
5. Benjamin Classen: 92% (22:2)
5. Oliver Wagner: 92% (11:1)
7. Andreas Maier: 90% (9:1)
8. Thomas Dobler: 89% (16:2)
8. Ulf Henke: 89% (16:2)

LK-Punkte 2015/16

Meiste LK-Punkte Erwachsene m

1. Thomas Dobler: 1360
2. Andreas Olbrich: 995
3. Daniel Classen: 965
4. Thomas Hechtl: 935
5. Christian Schlick: 685

Meiste LK-Punkte Erwachsene w

1. Isabell Wipiejewski: 1560
2. Yvonne Kaiser-Steinbrecher: 810
3. Lilly Hermannstaller: 535
4. Esther Koppany: 525
5. Martina Müller-Rossbach: 505

Meiste LK-Punkte Jugend m

1. Luis Kleinschnitz: 2495
2. Nico Wipiejewski: 1155
3. Benjamin Classen: 1045
4. Dennis Kento Kreikenbohm: 875
5. Lennard Wäsch: 785

Meiste LK-Punkte Jugend w

1. Verena Uhl: 375
2. Marie-Sophie Fink: 345
3. Isabel Schüßler: 285
4. Luise Fetzer: 245
5. Julia Friedrich: 240