Bericht zum 4. LK-Turnier D60, H60 und H70

geschrieben von Michael  Kloos:

Noch am Vorabend unseres 4. LK-Seniorenturniers sah es so aus, als müssten wir dieses kurzfristig absagen, denn es hatte so stark geregnet, dass einige Plätze unter Wasser standen. Aber dann war doch wieder der Wettergott auf unserer Seite und ließ die Sonne kräftig scheinen. Diesmal haben wir 54 Teilnehmer/innen zugelassen, und zwar 30 bei den H 60, bei den H 70 waren es wieder 10 Spieler und bei den Damen 60 doppelt so viel wie am 16.8.16, nämlich 14 Spielerinnen. Vom TC Eichenau haben an diesem Tag 3 Damen und 2 Herren mitgekämpft.

Die Anmeldezahlen der vergangenen 4 Turniere haben uns gezeigt, dass der Bedarf für die erstmals durch uns angebotenen Turniere für diese Altersgruppen vorhanden ist und wir werden überlegen, deshalb zukünftig die eine oder andere Änderung bzw. Erweiterung vorzunehmen. Bis auf einen Spieler, der aufgrund einer lädierten Hüfte sein 2. Spiel nicht antreten konnte und auf einen kurzfristigen Schiedsrichtereinsatz bei zwei „Streithanseln“, liefen wieder alle Spiele in gewohnter freundschaftlicher Atmosphäre ab und die Spielerinnen und Spieler konnten sich auf der Terrasse mit Getränken und kleineren oder größeren Speisen stärken.

In Einzelgesprächen auf der Terrasse konnte man erfahren, dass fast alle Spieler/innen die erhofften noch fehlenden LK-Punkte erspielen konnten, um einen Verbleib oder sogar einen Aufstieg in höhere LK-Klassen zu erreichen. Besonders sei hier bei den Damen 60 Renate Erbbrecht (LK 22) genannt, die sich auf die LK 17 hochgespielt hat, und bei den Herren 70 Richard Veit (LK 15), der nur noch wenige Punkte benötigt, um die LK 10 zu erreichen. Insgesamt war es wieder eine sehr gelungene Tennisveranstaltung, an deren Wiederholung im kommenden Jahr schon wieder viele Spieler/innen ihr Interesse bekundet haben.