Oberbayerische Jugendmeisterschaften

Wie immer wurde bei den Oberbayerischen Meisterschaften hochklassiges Tennis geboten. Dieses Jahr durften vier Eichenauer mitmischen.

Unser jüngster Teilnehmer war unser Jungspund Nico Wipiejewski. Sein erstes Gruppenspiel war gegen einen starken Spieler, der auch gesetzt war. Nico konnte gut mithalten, doch verlor dann leider im Match-Tiebreak mit 11:13, nicht zuletzt aufgrund einiger strittiger Entscheidungen seines Gegners. Leider war sein Zeitplan relativ straff, sodass er sich nicht ausreichend erholen konnte und auch sein zweites Spiel verlor.

Auch Andi Maiblüh spielte eine Gruppenphase. Mit der Nummer 10 Deutschlands in seinem Jahrgang hatte er sogar ein noch härteres Los gezogen. Andi ließ sich jedoch nicht beeindrucken und bezwang seinen Gegner mit einer unglaublichen Leistung mit 6:3 und 6:4. Von diesem Spiel allerdings ausgepowert ging er in seinen beiden anderen Matches als Verlierer vom Platz, so dass er sich nicht fürs Halbfinale qualifizieren konnte.

Pech hatte auch David Kulbartsch, der in der U14-Konkurrenz antrat. Sein Gegner in der ersten Runde gehört spielerisch zu der Elite Bayerns in seinem Jahrgang, nur aufgrund seines jungen Alters war er nicht gesetzt. Obwohl David tapfer kämpfte, reichte es gegen den stark aufspielenden Gegner am Ende nicht.

Am Besten stellte sich Luis Kleinschnitz an. Sein erster Gegner sah überhaupt kein Land und auch im darauffolgenden Spiel gegen den zweitbesten 2003er aus Bayern hatte Luis nur im ersten Satz Probleme. Im Halbfinale sah er sich dann einem seiner Konkurrenten, dem Topgesetzten Philip Olsson, gegenüber. Während Luis noch in den meisten Duellen der beiden die Nase vorn hatte, sollte es dieses Mal einfach nicht sein, er verlor 3:6 4:6.

Doch für Luis ist das nicht der Weltuntergang, da jetzt ein für ihn viel wichtigeres Event wartet. Aufgrund seiner guten Ergebnisse im Winter hat er es zum ersten Mal geschafft, sich für die Deutschen Meisterschaften in Ludwigshafen zu qualifizieren, zu denen er gleich am darauffolgenden Tag aufbrechen musste. Wir wünschen viel Erfolg!