Ho Ho Ho beim TCE

geschrieben Bettina Keppler.

Wenn sich vier Tennistrainer als Nikoläuse verkleiden, kleine bunte Päckchen mit leckeren und praktischen Überraschungen an aufgeregte Kinder mit glänzenden Augen verteilen und Eichenauer Familien sich bei märchenhaftem Schneeflockentanz am Mondscheinweiher treffen … dann ist TCE-Nikolausfeier in Corona-Zeiten! 

Eigentlich kommt der Mann in Rot mit Rute und Rauschebart jedes Jahr in die Tennishalle und beglückt die TCE-Kinder mit vielen Mitbringseln. Es gibt (Kinder-) punsch zu Pasta und Pizza und für alle Beteiligten ein kleines Nikolausfest. Damit in diesem Jahr pandemiebedingt auf dieses traditionelle Miteinander nicht ganz verzichtet werden musste, haben sich Kathrin Wäsch und Mardjan Aust etwas Besonders einfallen lassen und den „Nikolaus-To-go“ kreiert: Eltern wurden angeschrieben und wer teilnehmen wollte, zu dem kam der Nikolaus nach Hause. Mehrere Familien trafen sich am Mondscheinweiher und warteten bei passendem Schneeflockenriesel auf den Nikolaus und seine Gaben aus Traubenzucker, Schokolade, Schlüsselanhänger in Form von Tennisschlägern, Tennissaiten und vielem anderen mehr.  

34 Päckchen wurden dazu von Mardjan Aust schön gepackt und an ebenso viele Kinder verteilt. Die lauschten ganz gebannt, als die „Trainer-Nikoläuse“ eigens hierfür formulierte Texte vorlasen. Dazu gab es für jedes Kind eine namentlich personalisierte Weihnachtskugel, die am Weihnachtsbaum sicher ein besonderes Plätzchen finden und an diese außergewöhnliche Nikolausfeier erinnern wird.