Macher, Motor und vor allem Mensch

„Das schönste Denkmal, was ein Mensch bekommen kann, steht im Herzen der Mitmenschen.“ (Albert Schweizer)

„Dranbleiben. Immer dranbleiben“. Das war seine Devise. Ob auf oder abseits des Tennisplatzes und vor allem im Rahmen seiner ehrenamtlichen Sponsorenakquise für den Verein: Aufgeben war seine Sache nicht. 

Über ein Vierteljahrhundert war Hans Kautz Vereinsmitglied und hat in dieser Zeit wohl zahlreiche Geschichten zur Weitergabe an nachfolgende TCE-Generationen erlebt. Vor allem, weil er sich eingebracht hat als Macher und als Mensch. Entschlossenheit und eine unerschütterliche Beharrlichkeit zeichneten ihn aus. 15 Jahre spielte er aktiv Mannschaft, stets energisch, kämpferisch aber immer fair.  

Auch abseits des Tennisplatzes trieb er als Initiator und Motor viele Themen auf seine beeindruckend herzlich-hartnäckige Weise voran: 2013 entwickelt er gemeinsam mit Bernd Elster ein Marketingkonzept für den seiner Zeit finanziell angeschlagenen Verein. PR und Sponsoring werden neu etabliert und sieben Jahre lang von Hans ebenso kreativ wie konstruktiv vorangetrieben. Mit Erfolg. Die Mitgliederzahl steigt in dieser Zeit von 480 auf über 600, in der Spitze zählt der Verein über 40 Sponsoren, mit einem sechsstelligen Betrag an eingebrachten Geldern.  

Seine letzte Teilnahme am PR-Jour fixe im Herbst 2021 bleibt unvergessen. Es ist Donnerstagabend und es geht um den öffentlichkeitswirksamen Auftritt des Vereins. Fast alle Teilnehmer sind schon in Gedanken beim Feierabend und den „Tagesthemen“. Nicht so Hans. Er hat noch Punkte. Dranbleiben …Am 19. Februar 2022 ist Hans von uns gegangen. Er fehlt uns als Macher und vor allem als Mensch.

Geschrieben von Bettina Keppler.