2. Spieltag Winterrunde

Damen 40 II:

SG Hausham : TC Eichenau II 7:7

Die Damen 40 II lieferten sich eine wahre Schlacht mit ihren Gegnerinnen aus Hausham, die am Ende zu einem friedlichen Unentschieden führte. Besonders die Parte der an Position eins geführten Spielerinnen verlief dramatisch. Nach drei Tiebreaks konnte sich unsere Spielerin Elvira Mbodji mit 7:6, 6:7 und 10:5 durchsetzen. Simone Laakmann an zweiter Position hatte leider nicht so viel Glück und verlor ihrerseits den ersten Satz im Tiebreak und (nach gewonnenem zweiten Durchgang) auch den Match-Tiebreak. Insgesamt gingen die Einzel unentschieden aus.

In den Doppelpartien verloren beide Eichenauer Teams den ersten Satz. Anschließend musste aus Zeitgründen jeder Satz als langer Tiebreak bis 10 gespielt werden. Während Elvira Mbodji und Jacqueline Engelmann zwar den zweiten Satz gewinnen konnten, den entscheidenden aber verloren, konnten Simone Laakmann und Simone Schnell ihr Match drehen. Nach diesem spannenden Auftakt findet die nächste Partie der Damen 40 II am 09.11. um 10 Uhr in Puchheim gegen den SV Lochhausen statt.

Spielbericht

Herren:

TC Eichenau : TSV 1880 Wasserburg 11:3

Die Herren waren als Mitfavoriten in die Winterrunde gestartet und konnten diese Vorschusslorbeeren am ersten Spieltag trotz diverser Spielerabsagen auch bestätigen. Souverän ließen sie ihren Gegnern keine Chance. Jedoch verlief nicht jedes Spiel glatt. Während Andreas Maier an Position 1 nur fünf Punkte bei eigenem Aufschlag abgab (und 10 Asse servierte) und nach dem 4:5 im ersten Satz kein Spiel mehr verlor, musste Benjamin Classen an zweiter Stelle sehr kämpfen. Im ersten Satz wehrte er bei 4:5, 5:6 und im Tiebreak insgesamt sechs Satzbälle ab, bevor er seinen ersten und einzigen Satzball nutzen konnte. Anschließend verlor er den zweiten Durchgang, hatte aber im Match-Tiebreak keine Probleme mehr.

Auch Philipp Grittner musste zwei enge Sätze bestreiten, die er aber beide gewann, wohingegen Luis Kleinschnitz sich glatt durchsetzte und nur zwei Spiele abgab. Somit war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden. Ein Doppel konnte sich der Gegner aus Wasserburg immerhin sichern, da die eigentlich noch in der Jugend aktiven Benny und Luis noch nicht viele Erfahrungen mit dem Herrendoppel gemacht hatten. Für die Herren geht es am 01.11. um 10 Uhr in Eichenau gegen den SC Freimann II weiter.

Spielbericht

Herren 40 I:

TC Eichenau I : TC Amperpark Emmering 9:5 (im Bild die Top 3 der Herren 40)

Für die ebenfalls als chancenreich eingestuften Herren 40 I begann die Winterrunde mit einem Derby gegen die Mannschaft aus Emmering. Beide Teams waren in guter Besetzung aufgelaufen, die Eichenauer waren aber insgesamt betrachtet die besseren Spieler. Ulf Henke musste nach einem klaren ersten Satz zwar anschließend ein 2:5 aufholen, gewann aber letztlich in zwei Sätzen. Olli Wagner an Position zwei erlebte im zweiten Durchgang ein körperliches Loch, aus dem er sich dann aber im Match-Tiebreak wie ein Phönix aus der Asche erhob und ebenfalls siegte.

Den stärksten Gegner hatte mit Thomas Dobler der eigentlich an dritter Stelle spielende Eichenauer, sein Gegenüber war aber früher in der dritten Liga aktiv und somit deutlich stärker als seine Leistungsklasse, sodass Thomas in zwei Sätzen verlor. Dank des deutlichen Sieges von Thomas Hechtl reichte aber ein Doppel zum Erfolg, das Olli und Thomas D. problemlos gewannen. Das nächste Spiel der Herren 40 I findet am 16.12. um 16 Uhr in Grünwald gegen den TC Rottach-Egern statt.

Spielbericht

Herren 40 II:

TC Eichenau II : TC Steinhöring  9:5

Ebenso wie die Herren 40 I gewannen auch die Herren 40 II ihre erste Partie mit 9:5. Auch hier konnten die Eichenauer mit einer Führung von 3:1 Siegen in die Doppel gehen, waren aber dem 4:0 deutlich näher. Sowohl Andreas Olbrich an Position eins (dieser verteilte sogar die sogenannte “Brille”) als auch Robert Sirch an Position drei dominierten ihre Gegner komplett und auch Thomas Briel an Position zwei gewann souverän in zwei Sätzen. Ralf Mayer wäre dies auch fast gelungen, er musste sich aber im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Die beiden höchstgesetzten Eichenauer gewannen dann ihr Doppel klar und deutlich, sodass das zweite verlorenene Doppel keine Rolle mehr spielte. Als nächstes treten die Herren 40 II am 02.11. um 10 Uhr in Taufkirchen gegen den SV Söcking an.

Spielbericht