Besseres Wetter sorgt nicht automatisch für bessere Ergebnisse – der 2. Spieltag

Endlich war es wieder richtig gutes Wetter zum Tennisspielen und besonders am Sonntag herrschte aufgrund der freien Ausgabe bayerischen Wassers im TCE, von Spielen der beiden Herren- und der Damen-Mannschaft begleitet, reger Betrieb.

Während die Herren II relativ deutlich verloren, was allerdings durch einen sehr deutlichen Sieg der Damen ausgeglichen wurde, war das Spiel der Herren ein wahrer Krimi. Sowohl die Nummer eins als auch die zwei der Gegner aus Gräfelfing waren eingekaufte Polen, die die deutsche Sprache genauso virtuos beherrschten wie unsere Eichenauer die chinesische. Die Nummer eins, trotz Jahrgang 1999 schon in LK 2 eingestuft, hatte das zweifelhafte Vergnügen, von unserem Trainer Peter Brandersky, der sich aktuell in Hochform befindet, eine kostenlose Lehrstunde zu bekommen. Sein Mentor, die Nummer zwei, stellte sich gegen Andi Maier schon “besser” an, seinen Sieg verdankte er allerdings auch nicht zuletzt einigen zweifelhaften Psychospielchen. Ein schweres Los erwischten Daniel Turba und der kurzfristig eingesprungene Stefan Krebs, beide gingen gegen deutlich bessere LKs als Verlierer vom Platz. Die in sie gesetzten Hoffnungen erfüllen konnten Luis Kleinschintz und Benny Classen. Während Luis bei seinem Weg zur LK 8 gegen LK 7 nur ein Spiel abgab, hatte Benny ebenfalls gegen LK 7 schon mehr zu kämpfen. Das Spiel ging in den Match-Tiebreak,in dem Benny nach Abwehr zweier Matchbälle schlussendlich die besseren Nerven hatte und mit 11:9 gewann.

Somit war es nach den Einzeln ausgeglichen, da aber zwei Doppel an Gräfelfing gingen, kassierten die Herren ihre zweite Niederlage in Folge. Doch zum Glück stellten sich andere Mannschaften besser an. Sowohl die Damen 55, als auch die Herren 60 gewannen zu null.

Besonders erfolgreich gestaltete sich das Wochenende allerdings für die Herren 40- Mannschaften des TCE. Die Herren 40 II gewannen souverän gegen den TC Grün-Weiß Gräfelfing und konnten somit die Niederlage der Herren revanchieren. Die Herren 40 III ließen den Gegnern bei ihrem Saisonauftakt sogar noch weniger Chancen, sie verloren kein einziges Match. Bemerkenswert dabei war, dass mit Christian Heuermann und Stefan Wagner zwei Neulinge ein erfolgreiches Debüt feiern konnten. Die Herren 40 I konnten ihre Kampagne “Aufsteiger” mit einem glatten Sieg erfolgreich in die Wege leiten. Äußerst bitter war allerdings, dass sich TCE-Urgestein Tommy Briel einen Muskelfaserriss zuzog. Gute Besserung!

 

Damenmannschaften

Damen – PSV München II 21:0

Damen 40 I – SV Helfendorf 7:14

Damen 40 II – DJK Würmtal 9:12

Damen 50 I spielfrei

Damen 50 II – SC Oberweikertshofen 5:9

Damen 55 – TC Murnau 12:0

Damen 65 – TSV Haar 7:7

Herrenmannschaften

Herren I – TC Grün-Weiß Gräfelfing 9:12

Herren II – DJK Würmtal 5:16

Herren 30 – TC Seefeld 9:12

Herren 40 I – TSV Eintracht Karlsfeld 19:2

Herren 40 II – TC Grün-Weiß Gräfelfing II 17:4

Herren 40 III – SC Pöcking-Possenhofen 14:0

Herren 50 – TF Fürstenfeldruck 7:14

Herren 60 – MTV 1879 München 0:21

Herren 70 – TC Gröbenzell 0:14