Die Woche der Entscheidungen – Vorschau

Für die Herren und Damen wird der kommende Sonntag der Abschluss einer spannenden und gelungenen Punnktspielrunde sein. Das muss auch entsprechend gefeiert werden. 30 Liter Freibier und 12 Liter Freiprosecco wird es geben, dazu wird sich auch das Wetter von seiner besten Seite zeigen. Für die Kinder werden wir zudem Eis kaufen Und natürlich wird es auch wieder Rundlaufwettkämpfe geben, bei dem jeder herzlich eingeladen ist, teilzunehmen. Doch bei all der Vorfreude auf die anstehenden Festivitäten sollte man natürlich nicht vergessen, dass auch noch Tennis gespielt wird. Und wie das in der Endphase einer Saison so üblich ist, geht es für einige Mannschaften jetzt um alles.

Die Damen sind im Moment auf dem ersten Platz – allerdings nur, weil sie vier Sätze weniger verloren haben als die Damen des TSV Schwabhausen. Diese spielen am letzten Spieltag gegen den Drittletzten, während unsere Damen gegen den Vierten der Tabelle, TSV Gilching II, antreten. Zum Glück haben sie jedoch eine Geheimwaffe, die am Sonntag zum Einsatz kommen wird: Tamara Plocher, Neuzugang mit LK 3, die bei ihrem Debüt ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance ließ. Außerdem spielen unsere Damen vor heimischer Kulisse, bei unseren Fans ein klarer Vorteil.

Auch die Damen 50 I, die momentan auf dem fünften Tabellenplatz rangieren, können noch aufsteigen, weil die ersten vier aus der Gruppe nächstes Jahr in die Superbezirksliga rutschen. Allerdings stehen die Chancen wohl doch eher schlecht, da man gegen den Zweitplatzierten, den TC Blau-Weiß Gräfelfing, auswärts gewinnen müsste. Dazu kommt noch, dass die Mannschaft wie schon das ganze Jahr über verletzungsbedingt stark geschwächt sein wird. Wir glauben natürlich trotzdem an den Sieg und die Leistung trotz der vielen Verletzten ist auch sehr respektabel.

Eine andere Aufgabe wartet auf die Damen 50 II. Bis jetzt konnte leider noch kein Sieg gefeiert werden, dementsprechend befinden sie sich im Abstiegskampf. Im letzten Spiel am Samstag um 14 Uhr stehen die Vorzeichen allerdings gut. Sie spielen gegen den ESV Freimann, den wohl mit Abstand schwächsten Gegner. Unterstützung wird dennoch auf jeden Fall benötigt sein!

Für die Herren 40 I geht es jetzt um alles oder nichts. Zwar steht der Gruppensieg schon praktisch fest, doch für den Aufstieg muss am darauffolgenden Samstag auch noch ein Aufstiegsspiel bestritten werden. Und um in diesem Aufstiegsspiel den Heimvorteil zu erhalten, müssen die Eichenauer am Samstag um 14 Uhr einen deutlichen Sieg einfahren. Dafür stehen die Chancen jedoch gut, da sie ihr Spiel gegen Dachau vor heimischer Kulisse bestreiten.

Die Herren 50, auch extrem vom Verletzungspech gebeutelt, haben noch eine kleine Chance, den Klassenerhalt zu sichern. Dazu wird allerdings ein relativ deutlicher Sieg gegen den Drittplatzierten aus Emmering benötigt. Noch dazu muss Dachau gegen den TF Fürstenfeldbruck relativ deutlich verlieren, was wohl auch eher unwahrscheinlich ist. Trotzdem drücken wir die Daumen!

Für die Herren 60 sieht es momentan leider nicht so rosig aus. Sie sind vorletzter, allerdings in Matchpunkten gleichauf mit dem drittletzten aus Lohhof. Doch zum Glück kommt es am Samstag um 14 Uhr in Eichenau zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, bei welchem unsere Herren 60 zeigen können, aus welchen Holz sie geschnitzt sind. Um den Abstieg mit Sicherheit zu vermeiden, müsste jedoch aller Voraussicht nach auch ein Sieg am letzten Spieltag gegen den Zweitplatzierten her. Schwer, aber keinesfalls unmöglich.

Auch die Herren 70 werden am letzten Spieltag den Abstieg abwehren müssen. Im Moment stehen sie noch auf einem Abstiegsplatz, doch mit einem Sieg am letzten Spieltag würde der Klassenerhalt gesichert sein. Und zum Glück spielen sie gegen den Tabellenletzten aus Gilching, gegen wen ein Sieg mehr als drin ist. Außerdem findet das Spiel auf der heimischen Anlage statt. Wer am 09.07. um 11 Uhr frei hat, sollte unbedingt unsere Herren 70 unterstützen!

Wir hoffen also, Euch alle zahlreich am Samstag und natürlich am Sonntag zum Freibier und zum Freiprosecco auf der Anlage begrüßen zu dürfen. Insbesondere auch für die Kinder und Jugendlichen wird es Eis geben, was bei dem Wetter hoffentlich auch ein Anreiz ist, mit der ganzen Familie zu kommen.