Saisonrückblick Damen 50

geschrieben von Johanna Prestl, Mannschaftsführerin:

Ergebnisse der Damen 50 I.

Mit ganz großem Optimismus sind wir im Frühjahr in die diesjährige Punktspielrunde gestartet. Mit einem Kader von 17 Spielerinnen kann ja eigentlich nichts passieren, dachten wir.

Aber schon vor dem ersten Punktspiel mussten die ersten 3 (Sigtrud, Simone, Iris) die Segel streichen. Aber die ersten beiden Spiele konnten wir noch in starker Besetzung antreten und uns sogar den Luxus leisten, einzelne Spielerinnen zu schonen, und haben die ersten 2 Siege eingefahren. Leider hatten wir uns zu früh gefreut, nach den Pfingstferien ging dann das Verletzungsdrama erst richtig los, so dass den ersten beiden Erfolgen nur noch bittere Niederlagen folgten. Insgesamt haben an unseren 6 Spieltagen 14 Spielerinnen mitgewirkt, teilweise auch trotz sehr angeschlagener Verfassung. Das ist wahrer Teamgeist!

Ein krönender Abschluss war unser letztes Spiel in Gräfelfing, das leider auch knapp verloren ging (trotz zweier wo Ergebnisse), aber mit etwas mehr Glück in den beiden verlorengegangenen Matchtiebreaks hätte das auch anders sein können. Aber die Stimmung war gut, wir waren sage und schreibe zu 11. vor Ort und konnten den Sieg unseres Traum-Reservisten-Doppels (Nr. 12 und 26 der Meldeliste) bejubeln.

Martina hat es als einzige geschafft alle 6 Spieltage Einzel und Doppel zu bestreiten.

Dank dieses Einsatzes von allen haben wir es geschafft die Liga zu halten, der Aufstieg in die Super-Bezirksliga wäre unter diesen Umständen eine Sensation gewesen. Aber vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.