Saisonrückblick Damen 55

geschrieben von Hannelore Spangler, Mannschaftsführerin:

Nachdem wir im vergangenen Jahr erstmalig für die Freizeitrunde Damen 55 Doppel gemeldet hatten und auf Anhieb einen guten 3.Platz erspielen konnten, war unser Ziel für diese Saison: wenn möglich besser! Nach unserem schon traditionellen Vorbereitungsspiel gegen unsere Damen 50 II waren wir zuversichtlich, dass wir das gesteckte Ziel erreichen können.

Unsere erste Begegnung gegen Murnau stand leider unter keinem guten Stern, denn der Dauerregen zwang uns zur Verlegung auf Freitag, wo wir jedoch bedingt durch die enorme Flexibilität aller Spielerinnen wieder eine schlagkräftige Mannschaft aufstellen konnten und das Spiel – wie im vergangenen Jahr – mit 12:0 gewannen. Mit verhaltenem Optimismus fuhren wir am nächsten Spieltag nach Windach. Die Mannschaft war neu in unserer Gruppe und wir wussten nicht, was uns erwarten würde. Gerüchten zufolge sollten die Windacher Damen „aber sehr stark“ sein. So war es dann auch in der Tat, denn wir mussten eine bittere 12:0 Niederlage einstecken, wobei das Ergebnis eigentlich schlimmer aussieht als es war, denn 2 Doppel gingen erst in spannenden Tiebreaks verloren. Unsere Gegnerinnen haben uns die Niederlage aber erträglich gestaltet, denn wir wurden den ganzen Tag über auf’s Allerfeinste kulinarisch verwöhnt.

Die folgenden drei Begegnungen haben wir klar und ohne Punktverlust jeweils 12:0 gewonnen und am 6. Medenspieltag erwarteten wir nun unseren Angstgegner aus Holzkirchen. Wir wollten etwas gut machen, da wir im vergangenen Jahr bei unserem ersten Spiel in der Freizeitrunde in Holzkirchen klar verloren hatten. Vor einer „fast vollbesetzten Tribüne“ zwischen Platz 7 und 8 konnten wir die ersten beiden Doppel für uns entscheiden. Alle aktiven Spielerinnen sowie unsere gesamte Trallala Runde, Ehemänner und selbst unsere Sportwartin haben uns dabei kräftig unterstützt. Um die Begegnung für uns zu entscheiden musste noch ein Doppel gewonnen werden und dies erledigte in souveräner Art und Weise unsere Traumpaarung Monika und Regina. Das vierte Doppel ging leider unglücklich uns erst im Match Tiebreak verloren – aber mit dem Ergebnis 9:3 waren wir sehr zufrieden, denn damit standen wir auf Platz 2 in der Tabelle.

Vor der traumhaften Kulisse des Zugspitzmassives bestritten wir das letzte Spiel der Saison in Eibsee-Grainau. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten wir auch dieses Match nach großem Kampf (2 Doppel im Tiebreak) mit einem klaren 12:0 gewinnen, sodass wir die Saison mit 12:2 Punkten und einem tollen 2.Tabellenplatz beendet haben.

Von unseren 12 gemeldeten Spielerinnen konnten leider Isolde und Iris wegen Verletzung nicht zum Einsatz kommen; alle anderen Mannschaftsmitglieder haben durch ihre zahlreichen Einsätze zu diesem schönen Erfolg beigetragen.

Um dem Titel „Freizeitrunde“ gerecht zu werden, wenden wir uns nun wieder zusammen mit unserer Trallala Runde (die ausnahmslos aus früheren aktiven Tennisspielerinnen des TC Eichenau besteht) unseren vielfältigen Aktivitäten wie Stockschießen, Radltour, Golf spielen, Bergwandern und unseren monatlichen Schafkopfrunden zu.