Saisonrückblick Herren I

 geschrieben von Andreas Maier, Mannschaftsführer:

Nach dem verpassten Aufstieg 2014 starteten die Herren I deutlich verjüngt und ambitioniert in die Saison 2015. Allerdings wusste man auch, dass man hier eine sehr schwere Gruppe erwischt hatte: Viele zweite Mannschaften die, wenn es nötig ist, gerne auch Spieler aus der Bayernliga oder Landesliga einsetzen konnten.

Am ersten Spieltag hatte man es mit dem späteren Aufsteiger aus Starnberg zu tun, die mit einer überragenden Aufstellung aufliefen. Dementsprechend passten sich die Ergebnisse leider dem unfassbar schlechten Wetter an. Einzige Lichtblicke: man konnte den Spieltag zu Ende spielen, Peter gewann gegen LK 4 und Peter und Luis gewannen gegen ein erfolgreiches Bayernligadoppel. Auch der zweite Spieltag ging gegen Gräfelfing verloren. Trotz der sehr starken Aufstellung der Gräfelfinger (Lk 2-7), wurde dieses Aufeinandertreffen im letzten Doppel entschieden. Andi Maier und Benny Classen hatten hier leider knapp das Nachsehen.

Alle guten Dinge sind drei! Endlich erster Sieg am dritten Spieltag. Gegen Großhadern kamen die Herren zu einem klaren 19:2. Am vierten Spieltag kam es zum Aufeinandertreffen mit unserem ehemaligen Vereinskollegen Björn Kurtze. Gespielt wurde gegen Blutenburg München (späterer 2. Platz). Nach einer starken Leistung konnte sich Peter gegen Björn durchsetzen, somit stand es nach den Einzeln 3:3. Aber es reichte letztendlich wieder nicht. Alle drei Doppel gingen knapp verloren.

Spätestens jetzt hieß es Abstiegskampf! Gegen die nächsten Konkurrenten mussten nun Siege her. Fünfter Spieltag: Spannung pur gegen Gilching! Während Peter und Andi die Matches im Supertiebreak verloren, hielten Daniel Classen, Felix und Luis unsere Herren im Rennen. Stand nach den Einzeln 3:3. Hier avancierten Felix und Benny zu den Matchwinnern, da sie das entscheidende Doppel gewinnen konnten. Sechster Spieltag: Nervenstarke Eichenauer! Vier Matchtiebreaks wurden gegen unsere Emmeringer Freunde gespielt, alle vier wurden gewonnen. Trotzdem wurde es am Ende noch eng. Doch Peter und Luis sicherten sich den wichtigen letzten Doppelpunkt. Das bedeutete den Sieg mit 11:10 Punkten.

Am letzten Spieltag ging es für die Herren nur noch um die goldene Ananas. Peter bekam deshalb eine Pause. Stand nach den Einzeln: 4:8. Die Herren wollten die Saison aber mit einem positiven Ergebnis beenden. Deshalb wurde Peter für das Doppel wieder eingesetzt. Hier entwickelten die Eichenauer eine nie geahnte Doppelstärke. Alle drei Doppel wurden gewonnen und die Saison wurde mit einem Sieg beendet.

Fazit: Am Ende wurden wir in einer sehr starken Gruppe Vierter. Tolle Leistung! Doch wie immer stecken wir uns für das kommende Jahr das ambitionierte Ziel Aufstieg. Nächstes Jahr wird uns nichts mehr aufhalten!