Ein würdiger Abschluss – der letzte Jugendspieltag

Bekanntermaßen hat ja alles (von der Wurst mal abgesehen) ein Ende, dieses Wochenende bildete leider schon den Abschluss der Punktspielsaison 2015. Und wie sich das für einen ordentlichen Abschluss gehört, wurde ein ordentliches Feuerwerk veranstaltet – allerdings nicht mit Raketen, sondern auf dem Tennisplatz.

Inspiriert wurden alle Jugendmannschaften des TCE von den Knaben I, die ihren Einser Leo Wittmann ersetzen mussten. Die übrigen Spieler legten sich umso mehr ins Zeug, Jonathan Müller und Jonas Spohd gewannen beide problemlos. David Kulbartsch an eins und Simon Albertshofer an drei mussten schon deutlich mehr kämpfen, am Ende siegten sie allerdings beide – 10:6 bzw. 11:9 im Match-Tiebreak. Somit war die Partie nach den Einzeln schon entschieden, und so war es nicht verwunderlich, dass unsere Jungs in beiden Doppeln zu Beginn etwas schwächelten. Doch wenn die Eichenauer eins auszeichnet, dann ist es unermüdlicher Kampfgeist, beide Doppel wurden noch gedreht. Starke Leistung!

Auch die Knaben II konnten noch einmal einen Sieg einfahren, auch wenn es bei ihnen deutlich schwerer war. Shayan Aust war mit seinem Gegner lange Zeit auf Augenhöhe, zum Glück behielt er in den wichtigen Punkten im Match-Tiebreak einen kühlen Kopf und entschied sein Match mit 10:8 für sich. Maximilian Fink an Position drei gewann problemlos, leider waren erwischten Lukas Rautenberg und Lennard Wäsch einen gebrauchten Tag und verloren ihre Einzel.

Also mussten die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden. Glücklicherweise erwiesen sich hierbei die Eichenauer als die gewiefteren Taktiker, beide Doppel gingen an unsere Knaben. Doch das bedeutete nicht nur den Tagessieg, dadurch wurde ebenfalls die Meisterschaft gesichert. Herzlichen Glückwunsch an die Knaben II!

Nicht ganz so gut lief es für die Junioren I. Dabei lief zu Beginn eigentlich alles nach Plan: drei der vier Einzel wurden gewonnen. Besonders die Leistung von Leo Wittmann stach dabei heraus, in seinem Debüt bei den Junioren I führte er einen starken Gegner absolut vor. Doch die Doppel hätten kaum bitterer laufen können. Benny Classen und Leo verloren das Einser-Doppel im Match-Tiebreak, nicht zuletzt aufgrund der fragwürdigen Taktik ihrer Gegner.

Das war allerdings nichts im Vergleich zu dem, was Maxi Schüßler und Lukas Wittmann ereilte. Am Anfang des zweiten Satzes wurde Lukas, der gerade am Netz stand, aus kurzer Distanz mit voller Wucht abgeschossen. Die daraus reultierende Verletzung zwang ihn dazu, aufzugeben. Dementsprechend ging auch das gesamte Spiel an die Gegner. Äußerst bitter!

 

Kleinfeld U8 Saisonende

Kleinfeld U9 Saisonende

Midcourt U10 – ESV Mü Pasing

Bambini I Saisonende

Bambini II – TC Blau-Weiß Gräfelfing II 0:14

Knaben 14 ITC Blau-Weiß Gräfelfing II 14:0

Knaben 14 II – TC Inning 10:4

Mädchen 14 Saisonende

Mädchen 16 – GW Luitpoldpark München 2:12

Junioren I – TC Großhesselohe 6:8

Junioren II – DJK Würmtal III 0:14

Juniorinnen – TC Gröbenzell w.o.