Fortführung des Jugendtrainings aus dem Winter

Mit großer Freude können wir Euch mitteilen, dass wir nach den Osterferien nun endlich das Wintertraining fortsetzen können – ermöglicht durch die bereits erfolgte Öffnung unserer Freiplatzanlage! Da Euer letztes Training schon einige Zeit zurück liegt, senden wir Euch im Anhang noch einmal den Trainingsplan mit Euren Trainingszeiten.

Abhängig von der Inzidenzzahl ist es nach aktuellen Regeln möglich, dass wir (teilweise) nur in 2er-Gruppen trainieren können. Hierfür dürfen wir in den kommenden drei Wochen zusätzliche Plätze nutzen, sodass dennoch jedes Kind in jeder Woche trainieren kann. Für das Training im Freien ist kein Corona-Test erforderlich!

Bei schlechtem Wetter können wir nicht in die Tennishalle ausweichen, Flexibilität ist daher von uns allen gefragt. Sollte die Wettervorhersage zu ungünstig sein, werden wir das Training noch am Trainingstag zwischen 11:00 – 12:00 Uhr per Email absagen, prüft daher bitte immer Euer Email-Postfach. Leider kann es wetterbedingt auch zu kurzfristigen Trainingsausfällen kommen, hierfür bitten wir Euch bereits jetzt um Verständnis. Ihr habt im Fall der Absage von Trainingseinheiten ein Recht auf Erstattung der Trainingskosten.

Bitte beachtet weiterhin die gültigen Corona-Richtlinien, insb. Maskenpflicht, Schließung der Umkleiden und Duschen sowie, dass Eltern nur kurz zu Beginn und Ende des Trainings auf der Anlage sein dürfen. Sollten sich die Regeln in den kommenden Tagen und Wochen wieder ändern, kommen wir sofort auf Euch zu.

Anmerkung des Vorstands: Aufgrund der derzeitigen Situation haben wir uns entschieden, der Tennisschule für die nächsten 3 Wochen zur Finalisierung des Wintertrainings in Ausnahmefällen bis zu 6 Plätze zur Verfügung zu stellen, wenn in 2er-Gruppen trainiert werden muss (Montag 15-17 Uhr, Mittwoch 16-18 Uhr, Donnerstag 17-18 Uhr, Freitag 14-18 Uhr). Wir wissen, dass wir damit den anderen Mitgliedern nur 4 Plätze zur Verfügung stellen können. Wir bitten aber um Euer Verständnis, dass wir der Tennisschule nach langen Monaten des kompletten Einnahmenausfalls zumindest ermöglichen wollen, die regulären Einnahmen zu erhalten. Zudem sind unsere Kinder und Jugendlichen ohnehin stark durch die Pandemie beeinträchtigt, wenn wir im Schulchaos zumindest ein klein wenig Ablenkung bieten können, ist das vielleicht auch diesen Kompromiss wert. Bei Fragen wendet Euch aber jederzeit gerne an den Vorstand.