Zweifache Meisterschaft – wer folgt nächste Woche!

Für unsere Jugend ging der für uns vorletzte Spieltag (auf Grund der KommEnergie Juniors haben alle Jugendteams am offizell letzten Spieltag spielfrei) sehr erfolgreich aus. Angefangen bei den Jüngsten mussten die U8-Spieler sich zwar knapp geschlagen geben, konnten aber gerade im Tennis gute Ergebnisse erzielen. Die erste tolle Nachricht gab es dann von den U9, die die erste Meisterschaft für den TCE klar machten! Details unten.

Eine von zwei Mannschaften des TCE, die in der Jugend wohl leider absteigen wird, ist unsere Midcourt-II-Mannschaft. Hier waren beide Teams im Vorjahr in die höchste Spielklasse aufgestiegen, was für unser zweites Team natürlich die Sache etwas komplizierter machte. Dafür sind unsere Midcourt-I-Jungs und Mädels auf einem guten dritten Platz gelandet und haben die Klasse gehalten.

Auch die Bambini I zeigten sich meisterwürdig. Trotz einer unglücklichen Niederlage bei Wacker München reichten die zwei erzielten Matchpunkte, um souverän mit einem Matchpunkt Vorsprung 😉 die Meisterschaft zu gewinnen und in die Bezirksliga (bei U12 die höchste Liga) aufzusteigen. Die Bambini III mussten sich leider gegen Mammendorf geschlagen geben, es war aber eine schöne Partie mit spannenden Matches.

Siegreich gestalteten auch beide Knabenmannschaften das Wochenende. Die Knaben II blieben dabei äußerst souverän und ließen keinen Spielverlust zu, die Knaben I hatten es im Aufstiegsspiel mit dem TC Blau Weiß Gräfelfing II zu tun. Die Einzel waren äußerst ausgeglichen, sodass es mit einem 2:2 in die Doppel ging. Ein Unentschieden war Pflicht, um Platz 1 zu halten, mit der Unterstützung von Andi Maiblüh, der als neue Nummer 1 ins Doppel kam, konnten wir aber sogar beide Spiele gewinnen und so den Aufstieg in die Super-Bezirksliga nun faktisch besiegeln. Ein Unentschieden gegen den Tabellenletzten aus Gauting ist allerdings am kommenden Wochenende noch nötig.

Weiter mit den guten Nachrichten geht es bei den Knaben 16. Diese gewannen mit 5:1 gegen den ESV München Pasing und stehen derzeit in der BK1 punktgleich mit dem zweiten Pasinger Verein auf Platz 2. Ein Matchpunkt fehlt, also muss nächste Woche ein wenig auf die Schützenhilfe des Nachbars aus Puchheim gehofft werden, um auch hier den Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen.

Die Juniorinnen mussten leider wieder eine knappe Niederlage einstecken, fast hätte es aber zu mehr gereicht. Das 2:4 war insgesamt aber dennoch eine gute Leistung aller Beteiligten. Erfolgreicher waren die Juniorinnen II, die bei ihrem 6:0 sehr mental stark waren und drei Match-Tiebreaks gewinnen konnten. Das benötigten die Junioren II gar nicht, ein weiterer 6:0-Erfolg hat die vierte Meisterschaft für ein Jugendteam des TCE in diesem Sommer in Reichweite gebracht.

Und auch die Junioren konnten ein ganz wichtiges Ergebnis erzielen. Gegen Freising, deren Nummer 1, Maximilian Homberg, auf Grund der U14-Europameisterschaft freigestellt war, wurden dementsprechend nur drei Einzel und die beiden Doppel gespielt. Der Spielstand derzeit lautet 3:2 für den TCE, ein Unentschieden ist also sicher. Sollte Luis Kleinschnitz das Nachholspiel gewinnen, wäre der Klassenerhalt in der höchsten Liga wohl sicher. Starke Leistung aller Teams an den vergangenen drei Tagen!