Die Fun-Liga: HIER macht Tennis Spaß!

Im Bild eine Aktion während des Season Opening, die zeigt, dass bei uns der Spaß am Spiel eine entscheidende Rolle spielt. 🙂

Text und Interview von Bettina Keppler:

Welcher Tennisverein kann schon von sich behaupten eine eigene „Liga“ zu haben, in der Sport und Spaß das Spiel dominieren? Der TCE kann – und jetzt ist es ist wieder soweit: Mit dem Beginn der Sommersaison startet die Fun-Liga! Anfänger und Fortgeschrittene, Freizeit- und Mannschaftsspieler, ewige Talente oder verkannte Genies sind eingeladen zum Tennis spielen – und vor allem Spaß haben. Gespielt wird in allen Disziplinen: Einzel, Doppel und Mixed. Dabei handelt es sich aber keineswegs nur um ein lässiges „Ball-hin- und-her“, mit Konzentration auf das Bierchen oder den Prosecco „danach“. Nein, nein. Es geht richtig zur Sache, aber im Vordergrund steht eben doch der Spaß!

Mark Waegemans hat die Fun-Liga ins Leben gerufen und wir haben mal nachgefragt, was es damit auf sich hat:

Mark, die Fun-Liga gibt es bereits im achten Jahr und ist inzwischen zu einer Institution im Vereinsleben geworden: Was hat Dich 2008 dazu motiviert, die Fun-Liga zu gründen?

Als ich angefangen habe, Tennis zu spielen, kannte ich nur zwei weitere Spieler im Klub und hatte noch keine „Platzreife“. Wir haben regelmäßig gespielt, aber meine Tenniskünste waren recht begrenzt. Das Niveau des Mittwochmixed schien mir damals zu hoch, weshalb ich am Anfängertraining teilnahm. Ich habe dort einiges gelernt, aber am Schönsten war es, mit den anderen Anfängern zu spielen. Irgendwann beim Bier nach dem Training kam mir dann die Idee einer „Anfänger-Liga“. Die Resonanz war sehr positiv, also habe ich die Email-Adressen der Interessenten eingesammelt, mir einen Spielmodus ausgedacht und alle Interessenten eingeladen, um die Details durchzusprechen. Anschließend habe ich dann Spielpläne erstellt und schon ging es los. Seitdem haben wir das Turnier jedes Jahr wiederholt.

Erkläre uns kurz das Prozedere: Wer kann sich wo anmelden und wie werden die Paarungen gematcht?

Bis zum letzten Jahr habe ich den Interessenten per Email abgefragt ob und was sie spielen wollen, mittlerweile haben wir beim TCE einen sehr professionellen Webauftritt und eine Online-Anmeldung dafür (für die Anmeldung hier klicken). Nach Ende der Anmeldungsfrist erstelle ich dann die Paarungen für jede Disziplin. Über den Spielzeitraum verteilt spielt man gegen jeden anderen Spieler, im Doppel gegen jedes andere Team. Abhängig von der Anzahl der Anmeldungen gibt es mal mehr oder mal weniger Spiele.

Wie werden die Sieger ermittelt?

Da wir unsere Spielerkärtchen normal einhängen und deshalb ein Stunde für Einzel und zwei für Doppel haben, spielen wir nicht auf Gewinnsätze, sondern zählen Spiele. Wer die meisten Spiele gewonnen hat, erhält 2 Punkte, es kann aber durchaus „Unentschieden“ z.B. 11-11 ausgehen, dann erhalten beide einen Punkt. Die Spieler melden das Ergebnis per Email und ich erstelle daraus eine Tabelle. Aber das Hauptziel ist es, überhaupt zum Spielen zu kommen!

Nenn´ uns zwei gute Gründe, warum die Teilnahme an der Fun-Liga ein echtes „must“ ist?

Es ist eine ideale Gelegenheit, regelmäßig zum Spielen zu kommen und man lernt viele andere Spieler kennen.

Na, interessiert? Hier geht´s zur Anmeldung!