Die Jugendclubmeisterschaften – das Jugend-Event schlechthin

Wer mit eigenen Augen die Resultate der großartigen Jugendarbeit des TC Eichenau sehen will, der sollte dieses Wochenende unbedingt vorbeischauen. Bei welcher Gelegenheit könnte man schließlich mehr von unserer Jugend sehen, als bei den Jugendcubmeisterschaften? Wie immer wird es außerdem auch dieses Jahr wieder viele sehr spannende Konkurrenzen geben.

Kleinfeld

Zwei Gruppen mit je fünf Spielern, dazu je zwei gesetzte Mädchen und Jungen. Jeweils die beiden Bestplatzierten spielen dann am Sonntag Halbfinale und Finale. Außerdem wird auch Doppel gespielt, hierbei gibt es fünf Teams. Die Doppel werden allerdings komplett am Sonntag gespielt. Die Konkurrenz der Jüngsten verspricht, sehr aufregend zu werden!

Midcourt

Auch bei den Midcourtlern gibt es zwei Gruppen, insgesamt sind es sieben Teilnehmer. Dabei wird nach dem gleichen Format gespielt wie die Kleinfeldler: Samstag die Gruppenspiele, Sonntag Halbfinale und Finale. Im Doppel werden drei Teams die verschiedenen Medaillen unter sich aufteilen.

Bambini

Bei den Bambini tummeln sich talentierte Spieler en masse. Womöglich wird es sich allerdings dann doch zwischen den beiden Gesetzten Nico Wipiejewski und Shayan Aust entscheiden. Das Sonntag findet am Sonntag um 14.30 Uhr statt.

Das Doppel der Bambini wurde mit dem der Knaben zusammengelegt, sodass es insgesamt fünf Teams gibt. Gespielt wird ab Samstag, das Finale findet im Anschluss an die Einzel-Finals der beiden Konkurrenzen statt.

Knaben

Durch die Abwesenheit von David Kulbartsch und Andi Maiblüh, zweier Halbfinalisten aus dem vergangenen Jahr, hoffen nun viele auf ihre Chance – allen voran Jonathan Müller und Simon Albertshofer. Doch natürlich haben auch alle anderen Außenseiterchancen. Wer sich den Titel holt, wird man Sonntag ab 14.30 Uhr herausfinden.

Mädchen

Die Mädchen-Konkurrenz ähnelt der von letztem Jahr sehr stark. Wird Kathi Weber ihren Titel verteidigen können, oder ist jemand dieses Jahr in der Lage, sie zu stoppen? Wir freuen uns darauf, es herauszufinden. Die Gruppenspiele starten am Samstag, das Finale ist dann am Sonntag um 14 Uhr.

Auch die Mädchen haben das Doppel zusammengelegt, sie spielen mit den Juniorinnen zusammen. Somit gibt es hier sechs Teams, die Entscheidung über den Titel fällt am Sonntag um 15.30 Uhr.

Juniorinnen

Hier sind ebenfalls sechs Teilnehmer angemeldet, die sich in zwei Dreier-Gruppen aufteilen. Als eine der wenigen Konkurrenzen werden die Juniorinnen auch schon freitags spielen. Das Finale findet am Sonntag um 14.00 Uhr statt.

Junioren

Bei den Junioren gibt es insgesamt sieben Teilnehmer, auch wenn natürlich Benny Classen und Luis Kleinschnitz die Favoriten sind. Doch aufgepasst – die Konkurrenz war noch nie so stark wie dieses Jahr. Wer wird sich Junioren-Clubmeister 2015 nennen dürfen? Sonntag um 16 Uhr kann man es herausfinden. Doch bei den Junioren werden auch die Doppel sehr interessant und hart umkämpft sein. Das Finale findet Sonntag um 14 Uhr statt.

Mixed

Den krönenden Abschluss eines aufregenden Wochenendes wird dann das Mixed-Finale im Anschluss an das Finale der Junioren darstellen. Doch wer sich dafür qualifizieren möchte, muss sich erstmal durch die Gruppenphase mit insgesamt neun Teams kämpfen- die beliebteste Disziplin der Jugendclubmeisterschaften 2015!