Hochklassiges Tennis bei den Ältesten – KommEnergie Juniors U16 Vorbericht

Vielversprechende Talentinos schön und gut, aber am aufregendsten ist und bleibt natürlich das Tennis auf hohem Niveau, welches nur die schon etwas älteren Jungs und Mädels zeigen können. Glücklicherweise sind die U16-Konkurrenzen, besonders die männliche, hervorragend besetzt.

U16 Männlich

26 Teilnehmer, davon 7 aus Eichenau – damit kann man durchaus zufrieden sein. Besonders posititv ist dabei, dass zwei der acht gesetzten Spieler aus dem TCE kommen: der an Position sieben gesetzte Leo Wittmann und der Topgesetzte Luis Kleinschnitz. Etwas unglücklich ist, dass die beiden Freunde nach jeweiligem Erstrundensieg bereits im Viertelfinale aufeinander treffen könnten. Doch schon das erste Spiel hat es für beide in sich, denn Leo könnte auf Jonas Spohd und Luis auf Linus Urspruch, beides ebenfalls Eichenauer, treffen. Luis’ Planungen reichen aber natürlich deutlich weiter als das Viertelfinale, er wird auf jeden Fall den Titelgewinn anvisieren. Dieses Ziel verfolgen natürlich auch andere, insbesondere der an Position zwei gesetzte Jeremy Schifris aus MTTC Iphitos München. Die beiden kennen sich zwar aus dem BTV-Training und kennen so das gegnerische Spiel in- und auswendig, dennoch wird das tückische Spiel des Linkshänders Jeremy Luis sicherlich vor einige Probleme stellen. Doch auch abgesehen von Luis und Leo haben wir noch einige andere Eisen im Feuer. Simon Albertshofer bekommt es am Freitag um 17 Uhr mit einem in etwas gleich starken Kontrahenten, im Falle eines Sieges würde jedoch die Nummer drei der Setzliste auf ihn warten. Ähnlich sieht die Auslosung bei Julius Schäffer aus. Julius ist zwar schon im ersten Spiel Außenseiter, wenn er dennoch den Sieg davontragen sollte müsste er jedoch gegen Jeremy Schifris antreten.

U16 Weiblich

Das Gute zuerst: ein Podestplatz wird auf jeden Fall an eine Eichenauerin gehen. Leider liegt das jedoch nicht an der überwältigenden Dominanz der Eichenauerinnen, sondern vielmehr daran, dass von den fünf Teilnehmerinnen nur zwei nicht aus Eichenau kommen. Diese beiden sind auch die Gesetzten, die Goldmedaille wird also voraussichtlich entweder an die Favoritin Kim Volke aus Garching oder an die zweitgesetzte Benita Marschall aus dem TC Kreuzlinger Forst gehen. Doch auch Chiara Kaiser, Leoni Gleich oder Luise Fetzer werden sich einen Podiumsplatz ergattern können.