Verlässliche Sieggaranten durch die Damen

Auch die zweite Damenmannschaft, die in diesem Jahr für den TCE in der Winterrunde aktiv ist, konnte es besser machen als der männliche Counterpart. Die Damen 40 I konnten sich gegen den TSV Pentenried durchsetzen.

geschrieben von Johanna Prestl:

Gut, wenn man eine lange Meldeliste hat: durch den unglücklich angesetzten Spieltermin musste die D40 I am gestrigen Samstag gänzlich ohne Stammspielerinnen antreten, die „Reservegarnitur“ mit den Meldelistenplätzen 3, 5, 21 und 23  machte ihre Sache aber ganz hervorragend.

Die Einzel von Isabell und Johanna (Position 4 und 1) gingen jeweils in rekordverdächtigen 50 Min an die Eichenauer, während sich Monika an Position 2 sehr viel länger mit ihrer Gegnerin plagen musste. Nach knapp verlorenem 1. Satz ging sie im 2. deutlich 5:2 in Führung, zog sich dann aber leider eine Muskelzerrung zu, konnte kein Spiel mehr machen und musste den Satz und somit auch die Partie verloren geben. Uli S. an Position 3 zeigte echten Kampfgeist nachdem sie den 1. Satz unglücklich 5:7 abgeben musste, konnte sich deutlich steigern und gewann den 2. Satz 6:4 und den MTB dann sogar 10:1 gegen eine um 3 LK bessere Gegnerin.

Das 2er Doppel mit Isabell und Uli spielte souverän auf, gewann sehr deutlich und schnell, das 1er Doppel mit Elvira und Johanna fing fulminant an, hatte dann aber beim Stand von 4:2 eine deutliche Schwächephase, konnte aber dann doch noch alle Kräfte mobilisieren und den drohenden MTB verhindern. Somit gelang den Damen ein deutlicher 12:2 Sieg gegen Pentenried.

Alles in allem ein sehr gelungener Auftakt für diese Wintersaison.

Die zweite Partie der Damen 40 I findet bereits am kommenden Samstag um 16 Uhr gegen den FC Langengeisling statt.