8. Spieltag Winterrunde

Junioren 16 (unten noch Fotos):

TC Eichenau : GW Luitpoldpark München 11:3

von Svenja Duden:

Bei strahlendem Sonnenschein starteten unsere Junioren fit und gut gelaunt ins nächste Winterrundenspiel gegen TC Blau-Weiß Gräfelfing. Nur kurz trübte sich die Stimmung, als die Gegner verkündeten, ihre Nummer 3 müsste ganz kurzfristig aus Krankheitsgründen absagen. In letzer Sekunde wurde für Ersatz gesorgt und das Spiel konnte pünktlich anfangen.

Leo Wittmann startete von Anfang an stark und gab den Ton an. Vor allem seine bombige Vor- und Rückhand ließen dem Gegner kaum eine Chance. Souverän legte Leo los bis zum 5:1 und konnte den ersten Satz mit 6:3 beenden. Den zweiten Satz schloss er schnell und problemlos mit 6:1 ab. Tim Seeliger, unser zweiter Einzelkämpfer war heute so auffällig motiviert, dass er gleich mit 2:0 in Führung ging. Zwar versuchte sein Gegner Kasimir mit mehreren Schmetterbällen, Tim in die Knie zu zwingen, aber dieser wehrte alles ab, zeigte sich so laufstark wie noch nie und gewann beide Sätze mit 6:2.

Andi Maiblüh zeigte sich in seinem Einzel gleich sehr souverän und ging mit 1:0 in Führung; seinem Gegner passte das gar nicht, er holte auf und kurzzeitig stand es 3:3. Aber Andi zeigte sich kämpferisch und schloss den Satz mit 6:3 ab. Im zweiten Satz lieferte Andi ein starkes Spiel und ließ dem Gegner mit seiner in den letzten Monaten extrem verbesserten Vor- und Rückhand bem 6:0 keine Chance.
Bei David Kulbartsch und seinem Gegner Luca (die sich schon aus 2 Begegnungen kannten, die jedesmal Luca gewann) startete es gleich sehr spannend mit umkämpften Spielen. David, zu Anfang noch sehr nervös, ließ sich das aber nicht gefallen, zauberte in seinem starken Aufschlagspiel ein Ass nach dem andren aus dem Ärmel. Schnell stand es 3:1, den ersten Satz gewann David mit 6:3. Im zweiten Satz war Davids Nervosität dann gänzlich verflogen und er ließ dem Gegner keine Chance mehr; Luca versuchte dann zwar noch, 3 Matchbälle abzuwehren, aber David beendete den zweiten Satz mit 6:0.

Bei David und Andi merkte man im Doppel die zu kurze Pause direkt nach den Einzeln. Sie wirkten sehr unkonzentriert, machten Leichtsinnsfehler und schnell stand es 4:0 für die Gegner! Jetzt waren unsre Jungs etwas geschockt, versuchten ihre Energiereserven zu mobilisieren, aber schafften es nur zum 2:6. Im zweiten Satz packte sie dann der Ehrgeiz und sie schlossen diesen nach langem Kampf mit 6:4 ab. Nun kam es zum Matchtiebreak, wo die Nerven und Kräfte aber leider nicht mehr mitmachten und die Gegner gewannen diesen mit 10:6.

Nicht weniger spannend war das Doppel von Tim und Leo. Im ersten Satz legten sie gut los und holten ihn sich mit 6:2. Im zweiten Satz kam es dann zum Durchhänger, die Gegner gingen mit 4:0 in Führung und Tim/Leo wussten nicht, was mit ihnen geschah. Im sozusagen letzten Moment aber wachten sie auf, holten nochmal alles aus sich raus, es gelang ihnen ein 4:4 und nach weiterem erbitterten Kampf gewannen sie mit 7:6. Die Erleichterung war ihnen anzusehen
Nicht einmal unser heute geschlossenes Restaurant konnte ihnen danach die Freude und den Appetit verderben und sie haben gezeigt, dass alles in ihnen steckt!!! 🙂

Weiter geht es für die Junioren 16 am 18. Januar 2015 um 10 Uhr in Eichenau gegen den TC Grün-Gold München.

Spielbericht

Herren 40 II:

TC Eichenau II : TC Unterföhring 12:2

Gegen den aktuellen Tabellenführer TC Unterföhring ging es am Samstag, dem 13.12.2014, für die Mannschaft der Herren 40 II in der Tennishalle des STK Garching. Die beiden Auftakteinzel wurden
jeweils in 2 Sätzen für Eichenau gewonnen. Erwin Turba hatte, an Nummer 4 gemeldet, einen Gegner zu bezwingen, der zwar aktuell mit LK 23 geführt wird, von der tatsächlichen Spielstärke aber deutlich höher einzuschätzen ist. Das zeigt auch ein Blick auf sein LK-Portrait, während der laufenden Winterrunde hat er noch keinen Satz verloren und schon 240 LK Punkte erreicht.

Der an Nummer 1 gemeldete Thomas Stoever hatte mit seinem Gegner leichtes Spiel, da dieser aus gesundheitlichen Gründen nur zum Doppel antrat. Oliver Urspruch fand gegen seinen Gegner nicht zur gewohnten Sicherheit und musste sich relativ klar und unter Wert 6:2/6:2 geschlagen geben.

Mit einer 6:2 Führung ging es dann in die entscheidenden Doppel. Die Taktik war schnell beschlossen, Erwin und Thomas sollten als eingespieltes Team den entscheidenden Doppelpunkt für den Gesamtsieg sichern, Olli und Olli wollten versuchen, gegen das bisher ungeschlagene Einserdoppel des TC Unterföhring die Einzelniederlage von Olli Urspruch vergessen zu machen.
Erwin und Thomas konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und gewannnen ihr Doppel relativ ungefährdet mit 6:3/6:3. Die beiden Eichenauer Recken im 1er Doppel hatten sich im ersten Satz bis in den Tie-Break gekämpft, nicht zuletzt weil Olli Urspruch wieder zu gewohnter Stärke zurückgefunden hatte. Dank eines Minibreaks ging dieser denkbar knapp mit 7:5 an Eichenau.
Die nächsten Sätze mussten dann aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit im Matchtiebreak entschieden werden. Beflügelt durch den mittlerweile eingefahrenen Gesamtsieg, konnten Olli und Olli den 2. Satz nach einem spannenden Tiebreak mit 11:9 für sich entscheiden. Hurrah!!

Ihre nächste Partie bestreiten die Herren 40 II am 24.01.2015 um 16 Uhr in Eichenau gegen den TC Raschke Taufkirchen.

Spielbericht

 

Bilder der Junioren vom Wochenende