Saisonrückblick Herren II

geschrieben von Philipp Grittner, Mannschaftsführer:

Die Punktspielsaison 2014 war die erfolgreichste in der jüngeren Vergangenheit der zweiten Herrenmannschaft des TC Eichenau. Wie auch in den vorherigen Jahren gingen die Jungs vom TCE wieder als Favoriten in die Spielzeit – zumindest auf dem Papier. Doch dieses Jahr, im Gegensatz zu den nicht ganz so erfolgreichen Jahren davor, war die Konzentration von Anfang hoch und der Wille groß, die Saison als Meister abzuschließen.

Den Start markierte das Duell gegen den TSV Indersdorf. Das Spiel war dank einer starken Mannschaftsleistung bereits nach den Einzeln entschieden. Besonders hervorzuheben ist dabei der erste Einsatz von Luis Kleinschnitz bei den „Großen“. Drei weitere Einsätze sollten folgen, allesamt mit souveränen Siegen. Am nächsten Wochenende ging es zum Derby nach Gröbenzell. Hier kam es zum ersten und glücklicherweise einzigen Mal zu einem Spielerengpass, der aber dank des Einsatzes von Thomas Steinherr spielend überwunden werden konnte und schlussendlich in einem eindeutigen Sieg endete. Zu erwähnen ist dabei, dass Tom davor kaum Spielpraxis hatte und sich seit längerem mit großen Schulterproblemen herumschlagen musste. Somit konnte er seinen ehemals gefürchteten Aufschlag nur von unten ins Feld bringen, was ihn nicht daran hinderte, sein Einzel in überragender Manier 6:0 6:0 zu gewinnen. Auch viele Eichenauer Herrenspieler sahen sich im Training diesen Aufschlägen gegenüber, die allgemein Angst und Schrecken verbreiten.


Erinnerung: Wir bitten aus Planungsgründen alle, die am 13.09. am gemeinsamen Abendessen (Saisonabschluss) nach dem Finale der Clubmeisterschaften teilnehmen möchten, sich hier anzumelden. Vielen Dank!


Nach weiteren Siegen gab es das kurioseste Spiel der Saison gegen den TC Wolfersdorf. Der erste Versuch fiel dem extremen Regen des Wochenendes zum Opfer. Besonders bitter dabei: Die lange Anreise nach Wolfersdorf und die damit verbundenen Laune des Fahrers, der kaum in Wolfersdorf angekommen schon wieder umdrehen durfte. Der zweite Versuch, verlegt auf den letzten Spieltag, sah da schon vielversprechender aus. Die Wettervorhersage prognostizierte schönstes Tenniswetter. Allerdings standen dafür die Spiele zunächst unter keinem guten Stern. Felix Lewinsky verlor sein Einzel unglücklich, nachdem er sich nach Rückstand im zweiten Satz zurück gekämpft hatte und diesen auch zu seinen Gunsten entschied. Auch Mats Stohye verlor sein Einzel knapp, nachdem er sich zu Beginn des Matches verletzt hatte. Er kämpfte sich noch in den Tiebreak des zweiten Satzes, verlor diesen aber leider.

Nach den Einzeln stand es also 4:4, die Doppel mussten entscheiden! Das Doppel Classen D./Stohye gewann souverän. Das zweite Doppel sollte also entscheiden, ob die weiße Weste der Mannschaft erhalten bleiben würde. In einem engen Spiel behielten Grittner/Lewinsky allerdings die Nerven und holten sich gegen das wesentlich erfahrene Doppel der gegnerischen Mannschaft die entscheidenden Punkte zum Sieg. Das ist insbesondere in Anbetracht der historischen Doppelschwäche des TC Eichenau sehr bemerkenswert, selbst gegen schwächere Gegner wurden und werden gerne alle Doppelpartien verloren. Ähnlich wie die Damen- und Herren-I-Mannschaft scheinen aber auch wir in diesem Jahr dazugelernt zu haben.

Und so beendeten die Herren II des TCE ihre Saison ungeschlagen als Erster ihrer Liga. Ein besonderes Bedürfnis ist es uns dabei, den hervorragenden mannschaftsinternen, aber auch mannschaftsübergreifenden Teamgeist und Zusammenhalt zu erwähnen. Vor allem die Heimspiele waren eine super Erfahrung, denn mit der Anwesenheit und Unterstützung der Damen- und Herrenmannschaft war jedes Mal zu rechnen und die guten Leistungen wurden anschließend auch gebührend gefeiert! Angetrieben von diesen positiven Eindrücken hoffen wir, die nächste Spielzeit mit einer 6-er Mannschaft in einer höheren Liga bestreiten zu können und hätten natürlich nichts dagegen, diese ähnlich erfolgreich zu gestalten!

Ein besonderer Dank geht an das Team: Thomas Steinherr, Andreas Nitsch, Markus Kortner, Felix Lewinsky, Ralf Reisenauer, Mats Stohye, Luis Kleinschnitz, Benjamin Classen, Philipp Grittner und Daniel Classen die diesen tollen Erfolg erst mögliche gemacht haben. Danke Jungs, super war´s!! (Im Bild einige Spieler der Mannschaft Herren II mit Spielern der Herren I)

Ergebnisse der Herren II

Weitere Saisonrückblicke:
Midcourt II und Mädchen
Herren 50 und Herren 70
Juniorinnen
Junioren I
Herren I
Knaben
Damen 40 I und Damen 50 I