Saisonrückblicke Damen 40 II und Damen 65

Damen 40 II

geschrieben von Maren Schwarz, Mannschaftsführerin

Nach einer langen Wintersaison sind die Damen 40 II motiviert in das Frühjahr gestartet. Für uns begann die Saison zunächst mit einem “tiefen Seufzer”: Die Doppel wurden aufgewertet, und das bei unserer “Doppelstärke”. Also trainierten wir auch während der Saison fleißig weiter. Ein Teil der Mannschaft bemühte sich sogar am Gardasse zwischen Oliven und Palmen um eine Verfeinerung der Doppeltechnik.

Am ersten Spieltag in Murnau lag noch “Schnee in der Luft”. Die Flucht in die Halle bei Temperaturen im einstelligen Bereich bescherte einer Mannschaftsspielerin leider einen Bänderriss. Und mit drei verlorenen Doppeln war der Start in die Saison noch nicht so gelungen. Von nun an sollte es aber aufwärts gehen! Jedoch ging auch der zweite Spieltag knapp verlorenen.

Voller Elan war am dritten Spieltag dann endlich der Bann gebrochen. Wir haben die Korken knallen lassen! Auf den Erfolg wurden endlich unsere gut gefüllte und perfekt geführte Mannschaftskasse erleichtert und einige Aperol Sprizz vertilgt. Gegen den Tabellenführer hätten wir den vierten Spieltag fast noch herumgerissen. Nachdem wir nach den Einzeln klar zurücklagen, waren wir dem Wunder ganz nah. Leider ging eines der drei erforderlichen Doppel verloren. Aber davon ließen wir uns nicht unterkriegen.

Die letzten zwei Spieltage verbuchten wir nun wieder auf unserem Konto. Mit einem vierten Tabellenplatz haben wir die Saison damit sehr zufrieden abgeschlossen. Neben den sportlichen Erfolgen stehen für uns der Spaß, Teamgeist und Zusammenhalt im Vordergrund. Jede Einzelne hat dazu beigetragen, dass wir in diesem Sinne wieder eine tolle Saison hatten.

Ich bin stolz auf meine Mädels 🙂

Ergebnisse der Damen 40 II

Damen 65 (im Foto)

geschrieben von Marlis Domes, Mannschaftsführerin

Wohlmeinende nennen uns auch die “Golden Girls”. Wir selbst sehen uns eher als große Familie, in der sich alle wohlfühlen und in die sich auch alle gerne einbringen. Was das heißt? Wir betreiben diesen Sport mit viel “Spaß an der Freud”, wollen dabei aber auch einigermaßen erfolgreich sein. Dafür quälen wir uns im Winter beim Training und vertiefen dann das Gelernte in unseren Trainings- und Punktspielmatches. Die nötige Kondition hierfür holen wir uns unter anderem beim Nordic Walking. Andererseits konnten wir aber in der Punktrunde nur dadurch mithalten, dass der Wettbewerb in einer uns entsprechenden Altersklasse stattfand. Um die Neuerstellung einer Liga Damen 65 haben wir lange gekämpft und sind dem BTV dabei gehörig auf die Nerven gegangen.

Im April stand wie in jedem Jahr eine einwöchige Vorbereitung in der Türkei auf dem Programm. Eine Woche nichts als Tennis und einige andere Events. Anschließend stimmten uns Freundschaftsspiele auf die Punktrunde ein. So konnten wir die Bayernliga erfolgreich bestreiten und den Klassenerhalt sicherstellen

Aber die “Family” trifft sich nicht nur auf dem Tennisplatz. Jeden Februar machen wir mit einer Nachtwanderung den Wald zwischen Eichenau und dem Klosterstüberl unsicher. Nach getaner (Medenspiel)arbeit ist unser traditionelles Seefest mit Musik und Tanz angesagt. Neben guter Laune bringt Jeder etwas für das leibliche Wohl mit. Mit Bergwandern in Tirol klingt die Sommersaison langsam aus.

Ergebnisse der Damen 65

Weitere Saisonrückblicke:
Herren II
Midcourt II und Mädchen
Herren 50 und Herren 70
Juniorinnen
Junioren I
Herren I
Knaben
Damen 40 I und Damen 50 I