OBB Qualifikation der Jugend – eine positive Entwicklung

Infos Saisonbeginn Herrenteams
Infos Saisonbeginn Damenteams
Infos Saisonbeginn Jugendteams
Rückblick OBB Quali


 

Fotos der Qualifikation

Während die Erwachsenen bereits ihre ersten Punktspiele bestritten, stand für die Jugend wie immer am letzten Wochenende vor den Pfingstferien die Qualifikation für die Oberbayerische Meisterschaft an.

Nachdem bereits im letzten Jahr 5 TCE-Spieler teilnahmen, konnte in diesem Jahr ein großartiger Vereinsrekord aufgestellt werden. Zusätzlich zum bereits direkt qualifizierten Luis Kleinschnitz (U16) meldeten sich ganze 10 Spieler des TCE an – damit stellte unser Verein mit die meisten Spieler aller Vereine bei der Qualifikation.

Leider waren unsere Spieler nicht allzu sehr vom Glück verfolgt – dennoch steht hier mehr die Entwicklung im Vordergrund, dass inzwischen so viele Jugendliche für Turniere motiviert sind, wie vielleicht noch nie in der Vereinsgeschichte des TCE. Dennoch bleibt aber das Gemeinschaftsgefühl und die breite Spielerbasis die Grundlage der Jugendarbeit, wodurch ideale Bedingungen für unsere Kids geschaffen werden.

Bei U11 männlich trat Nico Wipiejewski an. Seine erste Partie war nach ca. 30 Minuten beendet, kein einziges Spiel gewann sein Gegner. Das zweite Gruppenspiel ging jedoch ähnlich glatt an den Gegner. Besonders bitter: der beste Gruppenzweite qualifizierte sich für das Viertelfinale und hätte nur noch einen Sieg für das Hauptfeld in einer Woche benötigt – Nico fehlte dafür nur ein einziges Aufschlagsspiel.

Insgesamt 5 Spieler des TCE traten dann bei männlich U14 an. Während Shayan Aust, Lennard Wäsch und Maxi Fink (der sein erstes Ranglistenturnier spielte!) leider auf überlegene Gegner trafen, konnten Andi Maiblüh (nach Freilos) und David Kulbartsch die ersten beiden Runden überstehen. Auch für sie war jedoch knapp in der letzten notwendigen Runde schluss. David kämpfte sich nach 1:4 noch auf 5:5 im ersten Satz heran, gewann danach aber kein Spiel mehr. Andi verlor ebenfalls knapp mit 4:6 und 6:7.

Auch in der Kategorie U16 männlich waren 4 TCE-Spieler gemeldet. Einer, Julius Schäffer, konnte jedoch kurzfristig nicht antreten, sodass die drei Verbliebenen am Donnerstag ihre erste Partie absolvierten. Jonathan Müller scheiterte dabei denkbar knapp im Match-Tiebreak. Die anderen beiden Eichenauer, Simon Albertshofer und Leonard Wittmann, mussten gegeneinander spielen. Nach einer kampfintensiven Partie setzte sich Leo mit 6:3 und 6:4 durch.

Der Kräfeverlust machte sich dann auch im folgenden Spiel bemerkbar, sodass mit Leo der dritte Eichenauer nur knapp vor der Qualifikation scheiterte. Selbst wenn sich am Ende kein Eichenauer qualifizieren konnte, ist es eine große Freude, zu beobachten, wie inzwischen viele hoffnungsvolle Talente sich beim TCE weiterentwickeln und eine gute Grundlage für sportliche Erfolge der Zukunft legen, aber gleichzeitig auch viele Jugendliche bei Events wie dem Season Opening aktiv sind. Wir hoffen, dass sich dieser Trend in Zukunft noch verstärkt – für die KommEnergie Juniors sind bereits 19 Eichenauer angemeldet!