Aktuelles von der Winterrunde

Die ersten frühlingshaften Tage haben München erreicht, und auch in vielen Mannschaften beim TCE nähert sich die Hallensaison schon der Endphase an. Zeit für einen Statusbericht:

Die Herrenmannschaften sind insgesamt wieder sehr gut unterwegs. Die Herren 1 konnten sich in der höchsten Liga in der Spitzengruppe festsetzen und stehen zwei Spieltage vor Schluss auf Platz 2. Der Klassenerhalt ist somit schon früh gesichert, nun geht es darum, eine möglichst gute Platzierung zu erzielen. Um den Aufstieg könnte es dagegen bei den Herren 2 gehen. Hier konnte unser Team an diesem Wochenende einen Sieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten Mühlried erzielen und könnte nun mit einem erfolgreichen Abschneiden im letzten Spiel gegen Eschenried sogar die Meisterschaft feiern. Das Aufstiegsspiel findet am 09.03. ab 10 Uhr in Eichenau statt. Unser Team konnte sich in den letzten Spieltagen gut in Form bringen, wir sind also gespannt, was gegen die starke Mannschaft aus Eschenried möglich sein wird.

Die Herren 3 mussten zunächst gegen deutlich stärker besetzte Teams Niederlagen einstecken, konnten sich nun aber im Kellerduell einen souveränen 6:0-Sieg erarbeiten. Auch für den nächsten Spieltag rechnen sich unsere Jungs gute Chancen aus, um weiter ins Mittelfeld der Tabelle vorzustoßen. Die Damen konnten ihre ersten drei Saisonspiele ebenfalls für sich entscheiden. Mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen läuft die Wintersaison nach einigen Schwierigkeiten der Vorjahre nun endlich besser, was auch für den Sommer ein gutes Zeichen ist. Am 16. März wird es in Ismaning gegen den bisher ebenfalls ungeschlagenen MTTC Iphitos ins Spitzenspiel gehen, wir wünschen den Damen viel Erfolg für den Rest der Saison!

Die Seniorenmannschaften hingegen müssen sich noch ein wenig strecken. Die Herren 40, oft ein Meisterschaftsgarant in der Winterrunde, stehen derzeit auf dem dritten Platz der Landesliga. Durch Abwesenheit und Verletzungen geschwächt, ist dies aber dennoch ein guter Zwischenstand. Beide Damen 40 Mannschaften, die Herren 40 II und die Herren 50 stehen jedoch auf den hinteren Plätzen ihrer jeweiligen Ligen. Gerade die Damen 40 I scheinen das Pech zu haben, dass ihre Gegnerinnen immer gegen Eichenau mit dem besten Kader auflaufen, weshalb bislang trotz guter Leistungen nur ein Sieg zu  Buche steht.

Die Damen 50 und Damen 60 befinden sich jeweils auf gutem Kurs für ein Abschneiden in der oberen Tabellenhälfte – auch wenn die Damen 50 vor einer Woche unglücklich nach einer 3:1-Führung noch ein 3:3 hinnehmen mussten, haben sie als Tabellenzweite bereits ein gutes Polster aufgebaut. Auch die Damen 60 konnten drei ihrer fünf Spiele für sich entscheiden.

Bleibt noch die Jugend – hier müssen die U16 und die U14 je in der höchsten Liga antreten. Bislang schlagen sich beide Teams wacker, haben Anschluss an die mittleren Positionen der Tabelle und auch gegen die Top-Mannschaften eine gute Figur gemacht. Für beide Teams gilt es aber, aus den verbleibenden Partien noch den ein oder anderen Sieg einzufahren. Die Knaben 16 konnten bislang noch keine Punkte sammeln, können sich aber im eingespielten Team schon gut auf den Sommer in gleicher Aufstellung einspielen. Viele Matches waren knapp, mit etwas mehr Glück hatten die Junioren auch schon einige Punkte mehr auf dem Konto – so wie an diesem Wochenende, an dem zwei Matchtiebreaks an den Gegner gingen und so das Unentschieden nicht mehr erreicht werden konnte.