Kleinfeld-Serie mit gelungenem Debüt in Eichenau

Nachdem wir uns mit den KommEnergie Juniors bereits im Vorjahr in der Jugendturnierszene ein erstes Standbein aufgebaut hatten, sind wir seit 2017 nun auch in der jüngeren Altersklasse im Einsatz. Am vergangenen Wochenende fand zum ersten Mal ein Turnier der Kleinfeld-Champserie beim TC Eichenau statt. Im Winter ist diese als Mannschaftswettbewerb aufgebaut, in dem zwischen zwei und vier Spieler pro Verein gegeneinander antreten und in zwei Einzelmatches sowie einem Doppelmatch, das auf Zeit (15 Minuten reine Spielzeit) ausgetragen wird, den Sieger ausmachen. Insgesamt waren sechs Mannschaften in der Altersklasse U9 vertreten, neben den beiden Teams des Gastgebers auch der TC Rot-Weiß Freising, der TC Traunstein, der MTTC Iphitos München sowie der TC Sport Scheck.

In etwas über drei Stunden spannender Matches, bei denen es wie immer Freude, Teamgeist, Drama und auch die ein oder andere Träne bei knappen Spielverläufen zu sehen gab, konnte sich der TC Rot-Weiß Freising schlussendlich als Sieger des Turniers durchsetzen. Die beiden Brüder Thilo und Lasse Behrmann, die wie ihr älterer Bruder (Ole, Jhg. 2005, ebenfalls BTV-Kaderspieler) bereits in jungem Alter sehr vielversprechende Ansätze zeigen, bestachen insbesondere durch ihre Aufschläge, die in vielen Fällen von den Gegnern überhaupt nicht berührt werden konnten, und konnten am Ende eine Spieldifferenz von 51:16 vorweisen. Den zweiten Platz erzielte das einzige gemischte Team, in welchem Stella Mergen und Max Gamboek für den TC Sport Scheck antraten. Sie kamen auf eine Differenz von 42:17 bei insgesamt 7 gewonnenen Partien (Einzel und Doppel zusammen, Freising hatte 8 Matches gewonnen).

Wie viele Teams sich am Ende für das Finalturnier am 01.04.2017 am 01.04.2017 in Freising qualifizieren, hängt noch von den Ergebnissen und Teilnehmerzahlen bei den beiden weiteren Turnieren am 12.03. beim TC Raschke Taufkirchen sowie am 26.03. beim TC Penzberg ab. Besonders hervorheben wollen wir aber auch, dass sich unsere Eichenauer Jungs mit den teils schon sehr turnierspielerprobten Gegnern messen konnten und sich dabei achtbar schlugen. Teilgenommen haben Jakob Eissfeldt, Samuel Szantho von Radnoth, Julian Brümmer und Tim Härtlein – weiter so!

Insgesamt war es für uns eine große Freude, das Event mitzuorganisieren, auch das Lob an die Organisation durch Heike Schüßler sowohl von Eltern als auch von den Kindern und die sehr faire Atmosphäre, die durch die große Anzahl an freiwillig bereitstehenden Schiedsrichtern ermöglicht wurde, bestärkt uns darin, dass wir gerne im kommenden Jahr wieder Teil der Kleinfeld-Serie sein werden. Und auch das Spielniveau der Kinder war teils wirklich herausragend, natürlich hoffen wir auch, einige Teilnehmer in den nächsten Jahren bei den KommEnergie Juniors wiederzusehen!